So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 2783
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Ich besitze 2 katzen die eine wird im mai 6 jahre alt und

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich besitze 2 katzen die eine wird im mai 6 jahre alt und die andere ist jetzt etwa eineinhalb jahre alt. Mit der ersten habe ich keine probleme, sie liebt mich und ich sie genau so. Aber mit der zweiten habe ich sehr große probleme. Wir haben sie aus einem tierheim abgeholt als sie etwa 9 monate alt war. Sie lies sich von anfang an nicht anfassen und hatt sich immer versteckt. Ich habe gedacht das wäre normal weil das die erste Katze auch gemacht hat. Aber sie lässt sich nach jetzt fast einem jahr immernoch nicht anfassen und hat schreckliche angst vor händen. Sie kann auch nicht richtig Miauen, sondern sie piep eher. Sie sieht wie ich finde auch nicht richtig, sie rennt zum Beispiel manchmal einfach gegen wände, und wenn sie die hand nicht sieht kann man sie auch anfassen und streicheln. Sie hatte auch katzenschnupfen als ein baby, und ist die einzige die überlebt hat. Ihre geschwister sind leider alle gestorben. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Ich würde sie ja zum arzt bringen aber auch wenn ich sie in die box bekommen würde, würde der arzt sie kaum untersuchen können. Sie hat so starke angst vor händen, als sie mal von einem fensterbrett zum anderen gesprungen ist, und meine mutter das fenster öffnen wollte ist sie vor angst runter gesprungen. Sie hat sich in ein nachbarshaus geflüchtet, und als ich sie hochheben wollte hatt sie mich durch meinen daumennagel durchgebissen, sodass ein loch zu sehen war. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Guten Morgen,

Da haben Sie sich ja wirklich eine sehr große Aufgabe gestellt!

Aber auch wenn es schwierig ist, sollte jetzt der erste Weg zu einem Tierarzt mit Katzenerfahrung führen. Wenn die Katze nicht gesund ist oder vielleicht Schmerzen hat oder nicht richtig sieht, haben Sie überhaupt keine Chance! Wenn Sie mit der Katze in der Praxis sind, weiß ein erfahrener Tierarzt schon, wie er mit der Katze umzugehen hat. Ggf. kann er ihr auch ein leichtes Beruhigungsmittel spritzen zur Untersuchung. Es sollte dann aber auch wirklich alles untersucht werden, einschl. Einer Blutuntersuchung und Untersuchung auf die Viruserkrankungen FIP, FIV, Leukose.

Nur wenn die Katze ganz gesund ist, haben Sie die Chance, ihr Vertrauen zu gewinnen.

Dies ist auch bei einer älteren Katze möglich, dauert aber oft Jahre! Unterstützen können Sie die Katze mit bachblüten, feliway-Steckern, Relaxan o. Ä., erhältlich rezeptfrei bei Ihrem Tierarzt, in der Apotheke oder das Internet.

Aber das Wichtigste können Sie nicht kaufen: das ist Geduld. Sie müssen warten, bis die Katze von alleine zu Ihnen kommt. Nicht auf sie zugehen, nicht versuchen, sie anzufassen, viel mit ihr ruhig reden, sich im gleichen Zimmer aufhalten, immer mal aus „Versehen“ ein Leckerlie fallen lassen usw. irgendwann wird die Katze dann kommen, aber es kann wirklich bei einem scheuen Tier mehrere Jahre dauern.

Ggf. können Sie auch mit dem Katzenschutzbund vor Ort Kontakt aufnehmen und dort Hilfe bekommen. Und Unterstützung.

Ich drücke die Daumen!

Freundliche Grüße

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas helfen und würde mich über eine positive Bewertung von 3-5 Sternen sehr freuen.. vielen Dank!

Tierarzt-online und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.