So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 7587
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Mein Labradormix (knapp 7 Jahre - kastriert) war gestern

Kundenfrage

mein Labradormix (knapp 7 Jahre - kastriert) war gestern abend, nach einem ganz normalen aktiven Tag und guten Appetit am Abend, plötzlich sehr unruhig und die die Rute hing herab.Sie legte sich hin, stand 1 Minute später wieder auf, setzt sich vor mich, als wenn sie etwas mitteilen möchte. Also sind wir nochmal raus. Sie hat uriniert und auch etwas Kot abgesetzt. Trinken und spielen wollte sie auch. Dann wieder rein und sie nahm ihre hinlegen - aufstehen- Runde wieder auf. Wir sind dann noch 3x nach draußen. 2x hat sie noch gepullert, aber 1x hat sie nur auf dem Grundstück patrolliert. Dabei macht sie einen munteren Eindruck. Den Schwanzansatz kann man ohne Probleme anfassen und massieren. Am Schwanz selber ist auch nichts fühlbar. Da ist sie dann gleich mit der Nase dabei. Auch nachts fand sie lange keine Ruhe. Die Nase ist warm, war aber feucht- auch sonst sieht sie nicht krank aus, bis auf die hängende Rute und die traurigen Augen.

Achja, gestern abend hatte ich ihr eine Schmerztablette gegeben, die wir vom Tierarzt wegen ihrem Humpeln bekommen hatten, Can... Da die Feiertage vor der Tür stehen und unsere eigene TÄ geschlossen hat, sind wir unschlüssig, ob wir heute noch zu einem anderen TA gehen sollten.

Liebe Grüße ***

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Monaten.

Hallo,

ja- ich würde nochmal heute zum Tierarzt, sicherheitshalber -und ggf. die Lendenwirbelsäule röntgen lassen.

Evtl hat sie eine Stauchung oder Prellung mit Bluterguss z.B. durch Toben oder Spielen, denkbar auch eine beginnende Arthrose- dann bräuchte sie in jedem Fall einige Tage Schmerz/Entzündungshemmer wie Carprofen/Rimadyl.

Pflanzlich unterstützend können Sie ihr gut Traumeeltabletten aus der Apothke geben: 3mal täglich 2 zum Futter gegen Schmerzen und Entzündung im Bewegunsapperat.

Unbedingt einige Tage nur (Schlepp)-Leine draußen und nicht toben/Springen, evtl tut ihr auch Wärme im Rücken gut.

Bester Gruß und baldige Besserung!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Monaten.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.