So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17492
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Kater frisst nicht mehr. Die Blutwerte sind alle in Ordnung,

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Kater frisst nicht mehr. Die Blutwerte sind alle in Ordnung, auch die Röntgenaufnahmen zeigten keine Auffälligkeiten - nur das Herz war etwas groß, dazu kommen noch Beurteilungen einer Kardiologin, was aber erst am Dienstag der Fall ist. Er ist sehr sehr sensibel und jeder Tierarztbesuch verschlechtert sein Befinden. Ansonsten ist er ein überaus fröhlicher Kater, aber in letzter Zeit legt er sich immer wieder hin und wirkt dann auf einmal traurig. Er atmet z.T. schwer, aber die Lunge ist o.k. Ich weiß nicht mehr weiter, weil ich ihn auf keinen Fall stationär in eine Klinik bringen kann, da er da seelisch zerbrechen würde. Was könnte der Grund für seine Nahrungsverweigerung sein. Und wie lange kann eine Katze ohne Nahrung sein?

Hallo,

wurde er auch auf Infektionserkrankungen wie FIP,Leukose etc getestet? wurde ein spezieller Pankreastest durchgeführt? Sind die Entzündungswerte im Normbereich? Fieber hat er keines ?Bekommt er im Moment medikamente wenn ja welche?

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Hallo Frau Morasch,
ja, es wurde ein komplettes Blutbild gemacht, er ist FIP und Leukose negativ. Die Entzündungswerte sind im Normbereich. Medikamente bekommt er keine, bekam jedoch bei den Tierarztbesuchen Injektionen mit Vitamin B und Schmerzmittel. Bis jetzt war alles erfolglos. Ein spezieller Pankreastest wurde nicht durchgeführt.

Hallo,

wurde eine Ultraschalluntersuchung gemacht,da diese immer genauer ist als eine Röntgenuntersuchung? Hatte er eine Verstopfung? Wurde er auf Fremdkörper und Haarballen untersucht,gerade in der Fellwechselzeit könnte dies die Ursache sein.Bekommt er Infusionen und füttern sie ihn mit einer Spritze.Ich würde in jeden Fall mpfehlen eine Antihaarballenpaste zu geben.Wenn keine Kontrastmitteluntersuchung durcheführt wurde diese machen zu lassen um fremdkörper im Magen-Darmtrakr auszuschließen.Als Futter würde ich Hills a/d empfehlen.Ferner Rekonvales geben.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Hallo,
das Problem ist, dass er auch keine Malzpasten zu sich nimmt. Aber der Darm war teilweise fast leer, auch durch die Einläufe, was jedoch absolut nichts verändert hat. Eine Ultraschalluntersuchung vom Bauchraum wird durchgeführt, sobald die Ergebnisse von der Kardiologin feststehen. Ich habe Ihnen geantwortet, dass er auf Leukose und FIP getestet wurde. Aber jetzt bin ich mir gar nicht so sicher. Er kommt von einer Züchterin, die mir einen Impfpass gab, laut dem er gesund ist und es wurde auch eine Impfung durchgeführt. Die Tierärzte erwähnten nie dieses Thema, aber jetzt bin ich doch etwas unsicher. Würde man das im großen Blutbild sehen? Kann es auch sein - von der Symptomatik her, dass er einen Herzfehler hat?

Hallo,

ob geimpft oder nicht spielt keine Rolle ob er daran erkrankt ist,eine FIP-Impfung hat wenn überhaupt nur einen Schutz von 5%,Leukose sollte vor der Impfung getestet worden sein.Ja diese Erkrankungen kann über einen Bluttest feststellen dieser muss angefordert werden,ein großes Blutbild bezieht nur auf die Organwerte nicht auf Erkrankungen diese müssen zusätzlich geteset werden,fragen sie nach..Die Symptomatik passt nicht zu einem Herzfehler alleine.dennoch könnte er ein Herzproblem haben.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Ich habe mich gerade über FIP informiert. Das ist nicht möglich, da er absolut keinen Kontakt mit anderen Katzen hat. Die Katzen der Züchterin waren auch völlig gesund, ich habe ihn mit 12 Wochen bekommen, daher denke ich nicht, dass er diese Krankheit hat. Ich habe für einen Telefonanruf bezahlt, bin aber jetzt etwas unsicher. Freundliche Grüsse ***

Hallo,

Ktzen können leider immer latnet mit FIP infiziert sein,auch wenn sie äußerlich gesund erscheinen,ein Tefeonat ist gerne möglich allerdings bin ich gerade unterwegs wenn kann ich sie gerne später anrufen

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Hallo Frau Morasch, danke für den Tipp mit FIP. Ich werde das morgen abklären, denn tatsächlich zeigt er Symptome. Freundliche Grüsse ***

Hallo,

wenn sie heute noch ein Telefonat wünschen sagen sie bitte bescheid ,ich bin jetzt erreichbar und könnte sie anrufen.Wir können aber auch gerne Morgen telefonieren wenn sie mit der Tierklinik Rücksprache gehalten haben

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Hallo Frau Morasch wenn es heute noch vor 21.00 Uhr möglich ist, würde ich gerne heute telefonieren, ansonsten ist auch morgen möglich. Liebe Grüsse ***

Halo,

ich bin jetzt gleich offline,dann müssten wir Morgen telefonieren,ich melde mich bei ihnen gegen Mittag unter der angegebenen Nummer

Schönen Abend und beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Hallo Frau Morasch,
Trotz Untersuchungen auf alles, was möglich ist, hat man nicht herausgefunden, warum mein Kater nicht frisst. Bisher hat er nicht mehr abgenommen. Es ist allgemein alles rätselhaft, weil er absolut fröhlich sein kann und dann von einem Moment auf den anderen merkt man, dass es ihm nicht mehr gut geht. Was ich eindeutig feststellen konnte, ist, dass es ihm nach jedem Tierarztbesuch bedeutend schlechter geht, selbst wenn nichts gemacht wurde, was ihm Schmerzen bereiten könnte. Er ist sehr streßanfällig und selbst die Tierärztin meinte, man muss ihn jetzt für einige Zeit einfach in Ruhe lassen. Abgenommen hat er zum Glück nicht mehr, aber natürlich reicht dieses Minimum an Nahrung auf Dauer nicht aus. Ich bin sehr sehr verzweifelt.
Einen stationären Aufenthalt würde er nicht überleben, dafür ist er zu sensibel. Ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll.
Liebe Grüsse
Renate Kolb