So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17443
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, Ich habe folgendes Problem: mein Hund (weiblich,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Ich habe folgendes Problem: mein Hund (weiblich, knapp 4 Jahre, gesund und auch keine schweren Vorerkrankungen), lernt nur sehr schwer oder gar nicht. Wenn ich ihr etwas neues beibringen will, dauert es entweder ziemlich lange, oder es klappt gar nicht (bin dann meistens nach fast zwei Wochen immer noch bei genau null).
Das ist nicht nur beim Trainieren so, auch Spielen tut sie so ziemlich gar nicht. Ihr Spielzeug packt sie nie von alleine an, und wenn ich sie animieren will, kaut sie darauf vielleicht ein paar Minuten und dann ist es wieder egal. Das einzige, was sie gerne macht ist spazieren, was ich auch oft tue. Danach ist sie meistens ruhig und legt sich hin.
Es ist ein Schäferhund, für die Rasse sehr klein und zierlich, trotzdem eigentlich sehr aufgeweckt und begrüßt jeden überschwänglich, zudem sehr dominant. Hunde bellt sie öfters an, was aber an dem Jagdtrieb liegt, den wir nie ganz unterdrücken können, ist aber auch nicht immer so.
Das soll nicht heißen, dass sie nicht hört, Grundkommandos sind vorhanden, auch ein paar Extra Sachen kann sie gut. Nur ist sie sehr dickköpfig, weswegen sie manchmal streikt, weswegen ich ziemlich streng bei ihr bin.
Deswegen: habt ihr nun irgendwelche Tipps, wie ich denn besser Lernerfolge erziele? Bzw. will ich zurzeit Apportieren lernen, habe extra einen Futterdummy mit Wurst, nach der sie verrückt ist.
Habe schon verschiedene Sachen ausprobiert, aber entweder: 1. Sie läuft mit dem Beutel weg und beißt wild drauf rum, 2. Sie macht gar nichts, oder 3. Sie nimmt ihn und rennt damit hin und her, lässt ihn dann irgendwann fallen, wenn es langweilig wird, bis der Dummy dann mal "in meiner Nähe" landet, was ich alle 3 nicht als Erfolg oder Gut ansehe. :(

Hallo,

dies liegt leider in der Regel immer am besitzer nicht am Hund ,d.h. die Kommunikation stimmt nicht,sie können ihr nicht vermitteln was sie möchten bzw ihre Hündin machen soll,ich kann ihnen daher nur raten sich Hilfe von einem Hundetrainer zu holen,man kann dies nicht online lösen,man muss es sich ansehen wie sie sich verhalten und ihre Hündin rangiert um dann einen gezielten Trainingsplan zu erstellen.Wie gesagt es liegt an der Kommunkikation und nicht daran das ihre Hündin eventuell schwer lernt

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Danke. Wenn Sie zukünftig immer die Bewertung freigeben, sobald Sie antworten, könnte man immer sofort eine Bewertung hinterlassen.:)

Hallo,

falls noch Nachfragen bestehen,gebe ich die Bewertung dann immer erst später frei.Ich drücke die Daumen und wünsche alles Gute

beste Grüße

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.