So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 7466
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo! Ich war heute mit meiner Katze, 13 Jahre alt, beim

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Ich war heute mit meiner Katze, 13 Jahre alt, beim Tierarzt wegen Verstopfung. Sie leidet auch seit einem Jahr unter Schilddrüsen überfunktion, die aber gut eingestellt ist. Jedenfalls ist sie seit unseren Besuch beim Arzt sehr beleidigt auf mich. Hat grosse Augen und mauzt wenn ich in ihrer Nähe bin. Sie tastet sich an mich heran aber vertraut mir nicht mehr. Sie wurde geröngt und ihr wurde eine Infusion für den Flüssigkeitshaushalt gegeben und ein Mittel für die darmtätigkeit und zu guter letzt ein Einlauf. Der hat während der heimfahrt Wirkung gezeigt und wirklich alles rausgeholt!!! Sie hat in die transport box gemacht und sich selbst angemacht.hat sie vl dieses Erlebnis nicht verarbeitet oder vertraut sie wirklich mir nicht mehr?? Und vorallem:legt sich ihr Misstrauen wieder??

Hallo,

sie hat sicherlich den Tierarztstress mit Ihnen verknüpft, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sich dies Misstrauen innerhalb der nächsten Tage wieder legen wird.

Ich würde sie nicht bedrängen, sondern sie erstmal in Ruhe lassen aber zum Füttern und beim Fressen neben ihr sein- sie evtl aus der Hand mit Leckerli/Lieblingsfutter füttern. So ensteht schnell wieder eine positive Verknüpfung und sie wird den Stress beim Tierarzt wieder vergessen. Zusätzlich würde ich ihr für einige Tage zur Unterstützung der Psyche rein pflanzlich Bachblüten/Rescuetropfen aus der Apotheke geben: 4mal täglich 5.

Dann sollte bald wieder alles ok sein.

Bester Gruß

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für den Tipp! Ich werde mir die Tropfen gleich besorgen. Ich hoffe das es morgen schon besser ist. Liebe Grüße Cornelia Liebhardt.

Das wünsche ich Ihnen sehr, aber nicht die Geduld verlieren, es kann auch einige Tage dauern.

Alles GUte und viele Grüße