So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17435
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, pflege seit Wochen mein ehemals "stärkstes" Huhn.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, pflege seit Wochen mein ehemals "stärkstes" Huhn. Während der Mauser wurde sie von den anderen Hühnern gepickt und sie torkelte, so dass ich sie separierte. Das war im November. Letztlich habe ich das Tierchen ins Haus geholt, als es so kalt war. Dann habe ich sie soweit wieder hinbekommen, dass sie Eier legte. Seit letzter Woche fällt sie aber ganz um und kann gar nicht mehr aufstehen oder laufen. Vermute Lähme. Gleichzeitig Durchfall. Gebe Haferflocken, Kohle, Kamillentee und Körnerfutter. Was kann ich noch tun? Und vor allem: quält sie sich, muss ich sie erlösen? DANKE
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Welche Infos brauchen Sie?

Hallo,

dies spricht für eine Erkrankung welche man gezielt behandeln könnte wenn es nicht schon zu spät ist ,folgende erkrankungen kommen in Frage:

-Salmonellen

-Kokzidien

-andere Würmer

-Marekscheerkrankung

-Vitamin B -Mangel

bitte stellen sie das Huhn am Besten noch heute bei einem Kollegen vor ,über eine Kotuntersuchung etc läßt sich ein genauer Befund erheben dann kann man gezielt behandeln.Geben sie dem Huhn Flüssigkeit in Form von lauwarmen Kamillentee und elektrolytlösung wie Elotrans an,auch ein Vitamin b -Präparat sollte untersttüzend verabreicht werden.Futter in Form von Brei ebenso eingeben,unterstützend aber nicht ausreichedn können sie Echinacea D6,Hypericum D6,Nux vomica D6 und Veratum D6 je 2-3xtgl 2-3 Globuli geben.zusätzlich eine Rotlichtlampe einsetzen,aber so das sich das Huhn daraus zurück ziehen kann,sonst kommt es zu einer Überhitzung.Eine genaue tierärzltiche Behandlung z.B. mit Antibiotikum,Antiparastikum richtet sich nach der genauen Ursache,bitte warten sie nicht lnger ab sonst kann man leider nicht mehr helfen.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
OK, vielen Dank. Versuche einen Tierarzt zu finden der sich mit Hühnern auskennt