So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17493
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich war mit meinem Hund letzte Woche in der Tierklinik wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

ich war mit meinem Hund letzte Woche in der Tierklinik wegen ihren Kniescheiben die immer wieder rausspringen und einer Zerrung. Dabei ist aufgefallen das sie Verstopfungen hat. Habe ihr rektal etwas einführen müssen und spezielle Medikamente ins Futter. Hat alles gut geklappt. Habe auch das Trockenfutter durch Nassfutter ersetzt. Aber seit 2 Tagen trinkt sie sehr wenig und ihr Hintern ist ganz heiß und sie lässt sich dort nicht gerne anfassen. Was ist das? Soll ich noch in die Tierklinik fahren ? LG

Hallo,

ja es könnte sich um eine verstopfte und damit entzündete Analdrüse handeln,welche auch die Ursache für die Verstopfung gewesen sein könnte.Dies sollten sie bitte in jeden Fall bald möglichst ,am Besten Morgen bei einem Kollegen untersuchen lassen. Auch eine Perianalhernie kann man leider so nicht ausschließen,ebenso eine Entzündung des Enddarm.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Hallo, danke für Ihre schnelle Antwort. Denken Sie es reicht bis morgen Nachmittag, muss nämlich arbeiten. Fressen tut sie sehr gut oder verschlimmert das ihre Schmerzen? Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Kann ich irgendwas tun das es ihr besser geht ? Wärmflasche, Kühlen?

Hallo,

solange sie frisst und auch Kot und Harn absetzten kann reicht es wenn sie Morgen einen Kollegen aufsuchen.Sie können es mit kühlen versuchen wenn sie es zulässt.Sie können ihr auch ein entzündungshemmendes Schmerzmittel verabreichen,Novalgin verabreichen,andere humanmedizinische Mittel werden leider nicht,Dosierung wäre 30-40mg/kg Körpergewicht 1-2xtgl,wenn sie diess im Hause haben,da rezeptpflichtig.Homöopathisch können sie ihr Traumeel geben 2-3xtgl 2 Tabl,wenn der Hund 15-25kg hat,1tabl bis 15kg.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.