So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo! Ich brauche Ihre Hilfe. Mein Kater 9Jahre, leidet

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Ich brauche Ihre Hilfe. Mein Kater 9Jahre, leidet seit 10 Tagen an einer unveränderten Blasenentzündung, welche ihm nicht ermöglich allein zu urinieren, obwohl die Harnröhre frei ist. Es wurde Blut genommen (alles i-O-, Nierenwerte leicht erhöht, FIV und Leukose negativ), Katheter (ging ohne Probleme- mittlerweile 3 Mal gelegt), Blasenspülung von Blutig zu Klar (fast täglich), Infusionen (täglich), Antibiotika (nach 7 Tagen gewechselt), Schmerzmittel (Buscopan und dann Meloxicam), Röntgenbild (Kristalle/Stein zusehen, innerhalb einer Woche verschwunden), Steine sind abgegangen und ausgeschieden. Ultraschall vor 2 Tagen: Blase entzündet, Niere entzündet, keine großen Steine, kein Verschluss, kein Tumor, ganz kleine Steinchen zu sehen. Harn untersucht: kleine Kristalle, viele Bakterien, Urin wurde eingeschickt um Kultur anzulegen. Allgemeinbefinden ist schlecht, er ist ein Häufchen ELend, frisst nur einzelne Leckerli, trinkt kaum, nimmt am Leben nicht mehr teil, aber nicht aphatisch. Er putzt sich nicht mehr. Schleimhäute sind extrem blass, wir wollen morgen deshalb nochmal das Blut kontrollieren. Haben Sie Vorschläge was noch untersucht werden kann bzw was wir übersehen? Der Zustand wird weder besser noch schlechter, auch die Blase erholt sich anscheinend nicht. Der Penis und das Gewebe sind mittlerweile so gereizt. Aber von allein kann er einfach kein Urin abgeben. Ich weiß nicht weiter und mein Tierarzt scheint auch an seine Grenzen zu kommen. Ich bitte um Ideen, was noch die Ursache für das Krankheitsbild sein kann.

Hallo,

leider war die Ursache Harnsteine bzw Harngrieß,welcher sehr wahrscheinlich auch noch immer vorhanden ist! Die Ursache dafür ist leider falsches Futter,vorallem kastrierte etwas ältere kater erkranken daran sehr häufig,die Gabe von viel oder ausschließlich trockenfutter ist die Ursache,da die meisten Katzen zuwenig trinekn und es kommt zur Bildung vonHarnkristellen und dann auch steinen.Es muß zunächst der ph-wert im harn überprüft werden und dann auch die Zusammensetzung der noch vorhandenen Harnkristalle.ist der harn zu alkalisch was häufig der Fall ist muß umgehend angesäuert werden z.B. FLUTD acid Tabletten,Vitamin C etc eine sofortige Futterumstellung auf ein entsprechendes Diätfutter ist zwingend notwendig.leider kan so eine Blasenentzündung dann auf die Nieren übergreifen und diese schwer schädigen,es müssen in jeden Fall die aktuellen Nierenwerte überprüft werden.auch kommt es durch die vorhandenen Steinen dann dazu das die Blase"erschlafft" d.h. sich nicht mehr alleine leeren kann,dies kann sich wieder geben,ist aber nicht immer der Fall!Leider ist dies alle bei ihrem Kater schn sehr weit forgeschritten und die Prognose daher sehr vorsichtig zu sehen.Der harn sollte in jeden fall aktuell untersucht werden,ph und auf Kristalle.geben sie ihm Flüssigkeit ein das futter als Brei,entsprechendes Diätfutter.Unterstützend würde ich die Gabe von Urocidpaste empfehlen erhalten sie beim kollegen oder übers Internet,diese utnerstützt das Auflösen von Harnkristalllen.Eventuell müsste ihr kater auch für ein paar tage stationär in einer Tierklinik aufgenommen werden,dauerinfusion etc.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für Ihre schnelle Antwort. Woher kann die helle, fast weiße Schleimhaut kommen? Kann er noch eine andere Infektion haben oder hängt das alles zusammen?

Hallo,

dies häng leider alles zusamen,sehr wahrscheinlich hat er nun auch eine Anäie als Folge der wahrschenlich schon fortgeschrittenen Nierenentzündung,es steht leider sehr schlecht um ihren Kater,wenn wäre eventuell nur noch eine stationäre Behandlung in einer Tierkliik die letzte rettung für ihn,es tut mir wirklich sehr leid ,ich wünsche dennoch alles Gute und drücke die Daumen

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.