So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1413
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Heute Nachmittag habe ich meine Katze 14-jährig auf dem

Kundenfrage

Heute Nachmittag habe ich meine Katze 14-jährig auf dem Rüc***** *****egend vorgefunden . Die Hinterbeine waren gerade ausgestreckt und zitterten etwas. Die Vorderbeine waren angezogen und ruhig. Sie gab sehr beunruhigende Geräusche von sich und ihre Augen waren leicht verdreht. Da ich keine Möglichkeit hatte mit ihr zum Tierarzt fahren musste ich mich in meiner Not nichts anderes zu tun , als eine Mund zu Nase Beatmung vorzunehmen abwechselnd mit leichter Herz Massage. Ich schätze noch circa 10 Minuten obwohl es mir wie eine Ewigkeit vorkam, stupste sie mich leicht mit einer ihrer Vorderpfoten an und legte sich auf die Seite. Mir schien alles wieder normal zu sein . Ich blieb circa 1 Stunde neben ihr
liegen, streichelte sie ganz sanft und sie fing darauf an leicht zu schnurren. Nach 1 Stunde stand sie auf , nahm Nahrung zu sich
und war danach aber eigentlich etwas nervös. Sie ging nach draußen kam wieder herein, wanderte eigentlich so ein bisschen wie mir schien ziellos herum. Jetzt nach einigen Stunden liegt sie auf ihrem Lieblingsplatz und scheint wie immer zu sein. Ich habe mich jetzt fast tot gegoogelt, aber ich weiß einfach nicht was das war. Vor circa anderthalb Jahren habe ich sie anlässlich unseres Umzuges durch checken lassen und sie war topfit .
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

für diese symptomatik gibt es so leider keinen eindeutigen Befund da viele Ursachen denkbar wären:

ei epileptischer anfall

-eine durchböutugnsstörung im gehirn ,(vgl.beim menschen Schlaganfal oder Infakt,beim Tier spricht man vom vestibuarsyndrom)

-ein Herz-Krislaufproblem

-eine Vergiftung

-ein stoffwechselproblem

lassen sie sie daher sobald wie möglich bei einem Kollegen genauer untersuchen,blutbild,evtl Ultraschall,Röntgen ,etc ,je nach befund kann man dann gegebenenfalls gezielt behandeln

Ich drücke die daumen

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch