So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16988
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Kater niest sehr häufig und wenn er atmet klingt seine

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Kater niest sehr häufig und wenn er atmet klingt seine Nase verstopft, es pfeift teilweise sogar, aber es kommt nicht von innen, sondern wie beim menschen wenn wir eine Erkältung haben. Ich war schon beim Tierarzt, der hat ihm vor ca drei Wochen ein Antibiotika gespritzt was zehn Tage wirken soll, heute war ich dann auch beim Ultraschall um zu schauen ob sein herz okay, er hat zwar eine etwas verdickte Wand, aber der Herzspezialist meinte, das wäre im moment nichts tragisches und könnte im Alter probleme machen. Er hat sich auch den Torax angeschaut und nichts auffälliges gesehen. Mein Kater wird im Mai 6 Jahre alt. Er hat keinen Ausfluss, Nase ist feucht und kühl und er zeigt auch sonst keine Anzeichen das er krank ist, er frisst, trinkt, rennt rum, klettert, spielt, schläft teilweise ziemlich tief und fest, schnurrt, kuschelt, etc. Was könnte der Grund für sein niesen und verstopfte/pfeifende Nase sein??

Hallo,

ist ihr Kater ein Freigänger oder nur im haus? Ist er geimpft? Wenn ja wann zuletzt?Lebt er alleine bei ihnen ?Erhält er im Moment Medikamente oder geben sie unterstützend etwas z.B. Inhalieren mit Emsersalz oder Echinacea Globuli etc?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Er ist freigänger, er ist geimpft. Letztes Mal im März 2017. Er lebt alleine bei mir, er akzeptiert andere Katzen im Haus nicht. Er hat bis heute etwas zur Blutverdünnung bekommen, aber der Herzspezialist und auch die Tierärztin meinten das müsste ich ihm jetzt nicht mehr geben. Er ist seit 1 1/2 Jahren bei mir und angefangen hat es letztes Jahr im November.

Hallo,

dann kommt dafür entweder ein chronischer Schnupfen durch einen Infekt oder eine Allergie in Frage.Wurde sie auch auf Infektionserkrankungen wie FIV,Leukose etc getestet,da diese häufig die Ursache für einen solchen chronischen Schnupfen sind.Viele Katzen sind latent daran erkrankt,d.h. sie tragen den Erreger,erkranken aber nicht daran ,zeigen aber häufig ein geschwächtes Immunsystem.Ich würde raten ihn testen zu lassen.ferner einen Abstrich von der Nase nehmen zu lassen und in einem Labor genauer analysieren zu lassen um gegebenenfalls dann je nach Befund gezielt behandeln zu können da z.B. auch eine Pilzinfektion die Ursache sein könnte.Unterstützend würde ich ratem 3xtgl mit Emsersaz dieses in einen Topf mit warmen Wasser geben und neben den Kater für 15 Min ca stellen damit er die Dämpfe einatmen kann.unterstützend die Nasenschleimhaut innen mit einem Wattestäbchenauf welches man ein Kindernasenspray gibt,betupfen 2.3xtgl.Ferner kann man Echinacea D6 und Bryonia D6 3xtgl 3-5 Stück geben,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.Zudem das Immunsystem mit einem Immuninducer wie Zylexis stärken,dies wird 2x im bstand von 48std beim Tierarzt gespritzt und kann dann wöchentlich wiederholt werden.Einen Blutvedünner würde ich keinesfalls weiter geben im Gegenteil dieser ist eher kontraproduktiv.Eine Endoskopie kann man eventuell in Erwägung ziehen,ist aber nur unter einem Narkose möglich.Eventuell sollte man auch eine Cortisontherapie in Erwägung ziehen um die entzündete und verdickte Nasenschleimhaut abzuschwellen,auch ein Schleimlöser wie Bislovon kann verabreicht werden.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja er wurde getestet und ich glaube nicht das er voll Energie ist, frisst, rum rennt, spielt, raus geht und jagt und schnurrt, entspannt rumliegt, wie ein Weltmeister frisst etc wenn er wirklich so krank wäre. Das letzte mal wurde sein Blut im April letzten Jahres angesehen, weil er da eine blasen-Entzündung hatte. Und er miaut nur selten, nämlich dann wenn es ihm nicht gut geht oder er verletzt ist. Und seit ich ihn habe hatte er auch noch nie eine Bisswunde, nur Kratzwunden an der Nase zwei mal und eine Biene hat ihn gestochen. Ich denke nicht das er sich mit Katzen-Aids angesteckt hat. Er hatte zwei zecken die beide komplett entfernt wurden und es gab keine Komplikationen danach, nur die Wunde die dann verheilt ist. Er hatte bisher auch keine Würmer oder Flöhe. Und wie gesagt er miaut nur wenn es ihm nicht gut geht, wie beim Insektenstich und der Blasenentzündung, da hat er mich zu seinem Klo geführt bevor er urinieren wollte kam nicht viel raus und dann führte er mich nach draussen und dort kam dann Blut raus und er hat mich angemauzt. Das gleiche beim Insektenstich, er kam rein miaute, sass auf der Treppe und hat mir erstmal sein angeschwollenes beim gezeigt und sich erst verkrochen nachdem ich es gesehen habe. Er zeigt mir also sehr deutlich wenn etwas nicht stimmt und das tut er im Moment nicht. Das Niesen hat mittlerweile etwas gebessert, nur klingt er halt immer noch als hätte er eine verstopfte Nase. Er atmet aber durch die Nase und riechen tut er auch noch sehr gut. (Zumindest mal fressen und Katzenminze und wenn ich im Zimmer nebenan Baldrian Tropfen nehme, da steht er Sekunden später bereit und hält die Nase hoch und will was ab haben).
Wie gesagt jeder der ihn gesehen hat, meinte er wäre gesund und munter und happy.
Ich werde im März nochmal zum Tierarzt gehen, schon wegen der Impfungen und dann schauen wir uns das noch mal an, wenn es bis dahin nicht besser geworden ist. Vielleicht liegt es auch nur an der trockenen Luft? Seine Nase fühlt sich allerdings kalt und feucht an.

Hallo,

ja genau so würde ich es auch empfehlen,ich drücke die daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch