So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 7583
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Die Katze leckt ihr Fell am Bauch und den Hinterpfoten ab.

Kundenfrage

Die Katze leckt ihr Fell am Bauch und den Hinterpfoten ab.
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Monaten.

Hallo,

seit wann macht sie das?

Ist sie das einzige Tier im Haushalt?

Gab es Veränderungen?

Leckt sie sich kahl?

Bekommt sie anderes Futter?

Ist sie sehr sensibel?

Vorab bester Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
1. Seit ca 1 Jahr
2. Einzeltier
3. Keine Wesentlichen
4. Bauch ist kahl
5. Schon vor dem Futterwechsel
6. ja sie ist sensibel
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Monaten.

Hallo,

eine Schildrüsenüberfunktion (relativ häufig bei älteren Katzen) könnte eine Ursache sein- um dies festzustellen, wäre eine spezielle Blutuntersuchung nötig. Dann kann ggf. gut mit Medikamenten behnadelt werden.

Auch eine Stressreaktion auf Grund Erlebnisse in der Zeit vor Ihnen kommt in Frage- oft wird dann z.B. Lecken zu einem Selbstläufer, obwohl es keine Ursache mehr gibt. Als natürliches Enstspannungsmittel für die Psyche könnten Sie Zyklene Tabletten geben oder auch Rescuetropfen: 4mal täglich 5.

Da auch eine Futtermittelunverträglichkeit- gerade bei sensiblen Tieren und auch häufig bei Katzen- zu Lecken und Haarausfall führen kann, würde ich einige Wochen antiallergisches Futter geben- z.B. Vet concept, HIlls, Royal Canin u.a.- sowohl als Trocken- als auch als Nassfutter.

Unterstützend würde ich zudem Sulfur D6 Globuli zum Futter geben: es stärkt den Haut -und Haarstoffwechsel.

Beser Gruß und viel Erfolg!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Die Katze ist seit 10 Jahren bei mir . Das ganze Haus steht ihr zur Verfügung. Keine andere Katze dabei. Ist sehr anhänglich, Schlaeft mit im Bett, Den halben Bauch hat sie sich kahl geleckt.,Nun beginnt sie auch an den Innenseiten der Hinterbeine kahl zu lecken, . Sie 5rinkt Katzenmilch und frisst nur Trockenfutter. Neuerdings beginnt sie mit dem Fellausbeissen auch an den Vorderbeinen..Viele Grüsse
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Monaten.

Dann hatte ich das 1 Jahr falsch interpretiert.

Die Katzenmilch würde ich durch laktosefreie fettarme Milch ersetzen (wird auch gern genommen), auch hier kann eine Ursache liegen.

Ich würde dann wirklich als Nächstes eine BLutuntersuchung der Schildrüse machen lassen und auf hypoallergenes Futter wechseln- es geht nur so im Ausschlussverfahren, ob es auch mit dem Futter in Verbindung steht.

Dies beiden Ursachen sind dann am wahrscheinlichsten.

Sulfur Globuli würde ich zusätzlich geben, es hat zudem keine Nebenwirkungen

Alles GUte und viel Erfolg!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Monaten.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann