So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 17102
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, ich hätte eine Frage. Und zwar hat mein Hund

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich hätte eine Frage. Und zwar hat mein Hund plötzlich angefangen zu würgen, ist darauf hin in den Garten gerannt und hat so lange Gras gefressen, bis er sich erbrochen hat. Das ganze hat er dann allerdings für 20 Minuten wiederholt und zweimal weiter gebrochen. Dass er einmal gebrochen hat und vorher Gras gefressen hat, das passiert von Zeit zu Zeit mal, aber das auch so spontan auf Anhieb in den Garten stürmt und Cars zu fressen um sich danach zu erbrechen und das zwei dreimal wiederholt für eine halbe Stunde, das hatte ich bisher noch nicht

Hallo,

dieses Verhalten tritt durchaus häufiger bei Hunden auf wenn ihnen schlecht ist,ob dies durch die Aufnahme von etwas Ungenießbaren oder durch zuviel Futter bzw hastiges Fressen ausgelöst wird.Auch ein Infekt käme dafür in Frage.Geben sie ihm heute kein futter zum Trinken nur lauwarmes wasser oder Schwarz-bzw Kamillentee schluckweise zum trinken nicht zuviel auf einmal,zudem eine lauwarme nicht heiße Wärmflasche.Unterstützend können sie Nux vomica D6 5 Globuli anfangs stdl geben.Sollte er dennoch weiterhin erbrechen suchen sie bitte dann einen diensthabenden Kollegen auf.Erbricht er nicht mehr können sie ihm ab Morgen Nachmittag Schonkost selbst gekochtes Huhn mit Reis und körnigen <frischkäse in kleinen Portionen,beginnend mit einem Eßlöffel voll verabreichen.

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Also Sie liegt jetzt wieder in der Wohnung im Körbchen. Sie hat aufgehört Gras zu fressen und macht jetzt auch keine Anstalten mehr zu brechen. Ich war nur etwas besorgt, da Sie aich weiterhin nach dem Brechen Gras gefressen hat. Ihr Bauch ist etwas hart. Wenn Sie die Nacht über durchschläft und nicht mehr bricht, bzw. Gras fressen will, dann würde ich es morgen erstmal beobachten, bevor ich zum Arzt fahre? Danke vielmals

Hallo,

ja dies würde ich so empfehlen,dann beobachten sie sie zunächst weiterhin ,ich drücke die daumen und würde mich über eine positive Bewertung freuen,vielen Dank dafür vorab.

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.