So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 7649
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

meiner Katze wurde vor ca. 3-4 Monaten ein Zahn gezogen

Kundenfrage

meiner Katze wurde vor ca. 3-4 Monaten ein Zahn gezogen

Ich bin zum Tierarzt, da sie immer empfindlich reagierte, wenn man an den rechten unteren Kiefer langte. Und tatsächlich - ein Zahn musste weg. Die anderen werden wohl nach und nach folgen, da sie nicht mehr richtig mit dem Kiefer verbunden sind. Von beginn an (nach der OP) regierte sie immer noch empfindlich, wenn man sie am unteren Kiefer rechts berührte. Habe das Gefühl, dass es sogar schlimmer geworden ist. Doch sie ist fitter denn je! Wir sollten damals in Ausnahme nicht nicht zur Nachuntersuchung kommen, da sie sich extrem aufregte. Sie hyperventiliert sogar (bereits auf der Fahrt). Da sie zwar empfindlicher denn je auf Berührung reagiert, aber so fitt und agiel wie selten zuvor und sie zudem auf der Fahrt hyperventiliert, frage ich mich nun, ob es das richtige ist, mit ihr nochmal in die Klinik zu fahren. Wird es eher empfohlen oder eher abgeraten? Und was könnte ich tun um die Katze während der Fahrt zu beruhigen? Beruhigungsmittel soll ich ihr keine geben. Sie hatte sich beim letzten besuch derart aufgeregt, dass man vermutete, dass die sehr hohen Nierenwerte auch davon kommen können...Ich habe echt Angst, dass sie mir unterwegs vor Panik weg stirbt. Vielen Dank vorweg!Mit freundlichen Grüßen ****

Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 10 Monaten.

Hallo,

sicherlich wird die Berührungsempfindlichkeit am Unterkiefer von den noch vorhandenen lockeren Zähnen kommen, da diese ja immer das Zahfach mit dem sie nicht mehr fest verbunden sind , reizen. Da hilft dann auch leider nur, diese Zähne zu extrahieren.

Ich würde raten, diese OP bald zu machen- denn auch Schmerzmittel sind ja letztlich keine wirkliche dauerhafte Hilfe mehr- und eine Zahnfachreizung/Entzündung wird ja eher schlimmer.

EVtl ist zusätzlich ein Antibiotikum nötig- aber dann müste es ihr wieder bald gut gehen.

Für den Transport würde ich ihr rein pflanzlich Rescuetropfen geben: 10 Tropfen 30 MInuten vor Fahrbeginn und den Käfig schon einige Tage vorher ins Wohnzimmer stellen und täglich Baldrian hinein tröpfeln- Katzen lieben den Geruch -und so verliert sie schon die Angst vor dem Käfig. Zusätzlich immer super Lecker hinein tun.

Dann sollte der Transport wesentlich entspannter möglich sein.

ICh wünsche alles GUte!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 10 Monaten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.