So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 7875
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo Frau Morasch Bei meinem Kater 15 Jahre alt wurde eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Frau Morasch
Bei meinem Kater 15 Jahre alt wurde eine Darmtasche direkt beim Afterausgang festgestellt. Der Tierarzt hat die verstopften Afterdrüsen ausgedrückt und danach durch drücken von unten kamen 2 harte übereinandergelegene Kotstücke heraus. Ich habe jetzt ein sanftes Abführmittel bekommen, damit der Stuhl flüssiger wird. Er meint diese Tasche könne sich nicht mehr zurück bilden.
Meine Frage: ich kann ihm ja nicht bis auf Weiteres Abführmittel geben. Hätten Sie mir einen Rat?
Danke ***** ***** Grüsse

Hallo,

im Alter entstehen häufig Darmausstülpungen (Divertikel) im Dickdarm- solange diese sich nicht entzünden- z.B. durch Kotsteine, machen sie i.d.R. wenig Probleme.

Damit der Kot an/in diesen Divertikeln möglichst nicht hängenbleibt, sollte er immer eine möglichst weiche/cremige Konsistenz haben. Dies erreichen Sie am besten über eine entsprechende Ernährung- wenig Trockenfutter- dies am besten eingeweicht - und überwiegend Dosenfutter (oder leicht vorgeweichtes Trockenfutter mit Dosenfutter gemischt), dazu täglich etwas Öl, auch Rapskernöl hat sich gut bewährt.

Zusätzlich täglich etwas eingeweichten Flohsamen fördert zusätzlich auf pflanzliche Weise sehr gut die Verdauung.

Falls er Gemüse mag wie z.B. Karotten würde ich diese leicht gedünstet oder geraspelt ebenfalls füttern.

An Tagen an denen der Kot zu fest erscheint, würde ich ihm Laktulose geben- dies ist ein natürliches Abführmittel (Apotheke) das ohne Nebenwirkungen ist und auch langfristiger gegeben werden kann.

So kann insgesamt eine neue Bildung von Kotsteinen in den Taschen vermieden werden- und auch eine weitere Ausweitung der Divertikel.

Alles GUte für Ihren Senior!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für Ihre Antwort. Da er Freigänger ist, habe ich keine Kontrolle über den Kot.
Deshalb ist es schwierig mit dem Laktulose. Die anderen Tipps nehme ich gerne entgegen. Was mache ich mit den Afterdrüsen?

Hallo,

ich denke auch, dass Sie ohne Laktulose auskommen , wenn die Sie dauerhaft die anderen Tipps umsetzen können.

Die Analdrüsen würde ich sicherheitshalber mind. alle 3 Monate kontrollieren lassen, denn wenn diese voll sind schmerzen sie oft und dann unterdrücken Katzen oft das regelmäßige Koten und so kann es zu Rückstau und Verhärtungen kommen.

Ich wünsche alles GUte!