So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 19449
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Vertragen Hunde Cetirizin ?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Sie erwähnten "vor 3 Jahren*, dass Hunde Cetirizin nicht vertragen. Diese Meinung scheint von vielen Leuten im Internet NICHT geteilt zu werden. Im Gegenteil lese ich viele Beiträge, in denen Cetirizin (10mg pro 10 Kg) eine sehr gute Wirkung (und keine Nebenwirkung ausser Schläfrigkeit) gehab haben soll. Worauf stützen Sie Ihre Aussage, dass Cetirizin nicht vertragen wird? Beste Grüsse **********
Hallo, danke für Ihre Anfrage. Cetirizin kann bei Hunden in der normalen Dosierung von 0,5mg/kg angewendet werden. Es ist allerdings ein Humanmedikament und muss deswegen umgewidmet werden. Es besehen keine "offiziellen" Erfahrungswerte beim Hund, das des Medikament nur für Menschen zugelassen ist. Deswegen die negative Empfehlung, welche Sie erwähnt haben. Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" weiterhin zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Beste Grüße und alles Gute,Corina MoraschTierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für Ihre Antwort. Mein Hund wiegt zur Zeit ca 40 Kg (normalerweise um die 45 Kg herum aber aufgrund der Juckreizkrankheit und Cortison-basierten Behandlung hat er nicht mehr richtig gegessen...aber sehr viel getrunken) d.h. wenn ich die Angabe richtig verstehe, dass täglich 20 mg sinnvoll wären. Eine normale Cetirizin Filmtablette entspricht 10mg d.h. er bräuchte 2 Tabletten am Tag. Ist es besser die Tabletten zu verteilen (10 mg am Morgen; 10 mg am Abend) oder ist es besser, die Tabletten auf einmal oral einzugeben...und wenn EINMAL sinnvoller ist...wäre es am Morgen oder am Abend besser? Auf der Cetirizin Internet Seite steht, dass bei Hunden langzeitversuche mit bis zu 80mg durchgeführt wurden, was den Rückschluss erlauben würde, dass die Dosierung höher war als 5mg/kg. Ist es daher sinnvoll, bei einem 40Kg Hund mit DREI Tabletten (30mg) anzufangen? Besten Dank im Voraus führ Ihre Antwort. Martin
Hallo, danke für Ihre Anfrage. Fangen Sie bitte zunächst mit der empfohlenen Dosis an. Geben Sie eine Tablette am Morgen, eine am Abend, damit die Erhaltungsdosis über 24h anhält. Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" weiterhin zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Beste Grüße und alles Gute,Corina MoraschTierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für die rasche Antwort. Ich werde also eine 10 mg Tablette am Morgen und eine 10 mg Tablette am Abend oral verabreichen. Sie erwähnten, dass ich "zunächst" mit der empfohlenen Dosis anfangen soll. Das "zunächst" lässt auf eine graduelle Steigerung schliessen. Ab wieviel Tagen soll ich auf welche Menge hochgehen?//Kann ich davon ausgehen, das ich die Tabletten verabreichen kann bis der Juckreiz sich gelegt hat....oder soll ich mich auf eine Dauerbehandlung einstellen...da bei Absetzung das Jucken möglicherweise gleich wieder beginnen könnte...und es dann schwerer wäre, es wieder unter Kontrolle zu bringen? Also: Dauerbehandlung (da ausser Schläfrigkeit keine wesentlichen Nebenwirkungen) solange der Hund lebt...oder solange bis der Juckreiz sich legt. Ich bedanke ***** ***** Voraus für Ihre Antwort.
Hallo, danke für Ihre Anfrage. Stegern Sie nur, wenn die Wirkung nicht ausreicht. Sobald Sie absetzen, wird der Juckreiz wieder kommen. So ist die Wirkweise des Medikaments, es unterdrück nur die Symptome. Sie müssten dies dann dauerhaft geben. Langzeitnebenwirkungen sind beim Hund nicht bekannt, weil nicht erforscht. Menschen nehmen dieses Medimamnet aber auch über lange Zeit. Wenn der Hund sonst gesund ist, wird die Müdigkeit die haupsächliche Nebenwirkung sein. Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" weiterhin zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Beste Grüße und alles Gute,Corina MoraschTierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.