So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 20015
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Herr Kind! Ich habe einen unkastrierten Rhodesian Ridgeback

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Herr Kind!
Ich habe einen unkastrierten Rhodesian Ridgeback Rüden, der aktuell wegen einer vergrößerten Prostats behandelt wurde. Ihm wurde Ypozame (7 Tage) zusammen mit dem Aktibiotikum Clavuvill (4 Tage) verschrieben. Alles scheint auch soweit auf dem Wege der Besesrung zu sein.. Ich bin nur ein wenig verunsichert, weil Sie in einem Ihrer vorherigen Beiträge schrieben, dass eine Antibiotikagabe von 4 Wochen erforderlich sei...
Vielen DANK ***** ***** Rückmeldung!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das Antitiotium heißt richtig Clavucill. Ich möchte nun eine korrekte Behandlung des Problems nicht versäumen und würde Sie entsprechend um Ihre Meinung bitten...
Hallo, der Kollege Herr Kind ist seit April 2015 nicht mehr auf diesem Portal online daher antworte ich ihnen gerne dazu.Ja Antibiotikum kann bei einer Prostatvergrößerung eingesetzt werden,insbesondere dann wenn man von einer Entzündung als Ursache ausgeht,4 Tage halte ich ebenfalls für recht gering in der regel sollte dieses über einen längeren Zeitraum von minderstens 10-14 tagen verbariecht werden.Liegt die Ursache der Prostatvergrößerung aber rein hormonell wirkt die Gabe von AAntibiotikum nur sehr gering unterstützend egal wie lange es verabreicht wird.Auch Hormongaben wie bei ihnen gebenen wirken leider häufig nur vorübergehend kurzzeitig,wenn diese Wirkung wieder nachläßt vergrößert sich die Prostat leider oft wieder in solch einem fall ist Mittel der wahl die Kastration entweder chemisch durch setzen eines Kastrationschips wlecher bis zu einem Jahr wirkt oder die operative Kastration. beste Grüße corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort, Frau Morasch!
Eine Kastration wurde uns bereits "in Aussicht gestellt", sofern sich das Problem wiederholt...
Ich bin nun nicht sicher, ob eine Entzündung oder eine hormonelle Geschichte Grund für die Vergrößerung war. Zumindest war zeitlgleich der Penis (eitriger Ausfluss) betroffen..
Hallo, In ordnung,hier war es dann sicher richtig Antibiotikum einzusetzen,4 tage ist allerdings etwas kurz,wenn aber eine gute Wirkung damit erzielt wurde sollte man nun erst einmal abwarten.Ich stimme den behandelnden Kollegen absolut zu sollte erneut eine vergrößerung der Prostata entstehen würde ich such zu einer Kastration raten.auch Entzündungen der vorhaut treten dann weniger häufig auf wenn der Hund kastirert ist.Ich wünsche alles Gute und drücke die daumen,daß es damit nun behoben ist. Beste Grüße Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank! :-)
Hallo, bitte sehr gerne,über eine positie Bewertung wpürde ich mich freuen,vielen Dankdafür vorab.Für weitere Fragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung. Beste Grüße und alles Gute Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
....vielleicht könnten Sie mir doch noch eine LETZTE Frage beantworten..
Besteht wie bei Menschen auch bei Hunden die Möglichkeit, dass eine verschleppte Entzündung sich auf das Herz/den Herzmuskel auswirken kann?
Hallo,auch bei Tieren ist dies möglich.Allerdings denke ich nicht,daß die Vorhaut-Penisentzündung als Ursache für eine Herzmuskelentzündung verantwortlich ist,dies wäre sehr ungewöhnlich. Beste Grüße und alles Gute Corina Morasch
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.