So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 19901
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo! Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 7 Wochen altes Hühner-Küken war von einem Moment auf den anderen schwach auf den Beinen, taumelte. Kann nun nicht mehr alleine stehen oder sitzen. In unregelmäßigen Abständen "springt" es jedoch und landet unbeholfen in verschiedenen Lagen (auch auf dem Rücken). Es frisst und trinkt. Öffnet den Schnabel und schiebt den Kopf vor. Die Augen sind normal, kein Fieber. Keine Veränderungen an Haut und Federn.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Es war am Tag zuvor in einer Eibe und hat dort gefressen. Alle anderen Tiere der Gruppe sind völlig unauffällig.

Hallo,

eibe ist giftig eventuelll hat das küken davon etwas aufgenommen.Ansonsten käme auch ein mangel an Vitaminen oder Mineralien in frage,was füttern sie den küken?

beste grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Hallo!
Es ist nicht auszuschließen, dass das Küken Eibe aufgenommen hat. Es (wir nehmen an, es ist eine Henne) war komplett im Gehölz verschwunden. Efeu wächst dort auch.
Ich füttere eine Körnermischung, zusätzlich bekommen die Tiere 2-3 mal in der Woche verschiedene Gemüsesorten zerkleinert angeboten.
Ich gebe seit gestern Abend ein Vitaminpräparat vermischt mit Oreganotee. (Zusatzstoffe je kg:
Vitamine, Provitamine und chemisch definierte Stoffe mit ähnlicher Wirkung: 100.000,00 i.E. Vitamin A als Retinylacetat (3a672a), 10.000,00 i.E. Vitamin D3 (E 671), 40,00 mg Vitamin E/all rac-alpha-Tocopherylacetat (3a700), 50,00 mg Vitamin K3 als Menadion-Natriumbisulfit (3a710), 150,00 mcg Biotin (3a880), 50,00 mg Vitamin B1 als Thiaminhydrochlorid (3a820), 60,00 mg Vitamin B2 als Riboflavin , 75,00 mg Vitamin B6 / Pyridoxinhydrochlorid (3a831), 300,00 mcg Vitamin B12 als Cyanocobalamin , 375,00 mg Nikotinamid (3a315), 66,00 mg D-Panthenol (3a842)
Zusätzlich habe ich nun etwas von einer Kohletablette dazu gegeben. Ich tröpfele dem Küken mehrmals in der Stunde ein paar Tropfen an den Schnabel.
Es kann die Beine und die Flügel bewegen, ist also nicht gelähmt. Es scheint zu schwach sich auf den Beinen zu halten. Hat aber immer mal wieder - gefühlt Anfallsartig - dass es sich mit den Beinen abstößt und dann froschähnlich, aber unkoordiniert springt.

Hallo,

Eibe ist leider sehr giftig für hühner,bitte achten sie darauf das die hühner keinen Kontakt mehr dazu bekommen,ja vogelkohle kann in jeden fall dazu gegeben werden ,da es giftstoffe bindet,Flüssigkeit lauwarmen kamillentee eingeben ,etwas haferflockenbrei ,das küken warm halten,Rotllicht so das es aber auch nicht überhitzt,es am besten seperieren ,unterstützend Nux vomica d6 und Okubaka d6 je 3xtgl 2-3 globuli mieingeben,erhalten sie rezeptfrei in der apotheke.mehr können sie nicht für das Küken tun,ich drücke die daumen

Beste grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Hallo noch mal,
Vielen Dank für Ihre Ausführungen. Ich habe noch eine Frage: Sie gehen also nicht davon aus, dass es eine ansteckende Krankheit hat? Marek´sche Krankheit oder etwas anderes?
Das Küken ist seit gestern morgen im Haus. Dann versuche ich es einfach weiter so und hoffe, dass wir gewinnen.

Hallo,

ausschließen kann ich das online leider nicht ganz,daher sollte es ja auch seperiert von den anderen küken gehalten wrden,Eibe ist jedoch giftig daher die vermutung

beste grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Vögel sind bereit, Ihnen zu helfen.