So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Vögel
Zufriedene Kunden: 19109
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vögel hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Frau Morasch, Sehr geehrte Frau Morasch, Mein Name ist

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Frau Morasch,
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Sehr geehrte Frau Morasch, Mein Name ist Beate Heineck und ich möchte Ihnen folgende Situation über meinen Wellensittich (männlich) schildern: Wir besuchten bereits mehrmals einen Tierarzt, welcher Trichomonaden feststellte. Daraufhin verabreichten wir wiederholt Baytril. Dies führte kurzzeitig zu einer Besserung, doch dann kehrten die Beschwerden zurück. Der Kot ist wässrig, zum Teil giftgrün, der Vogel sitzt mittlerweile nur noch apathisch auf der Stange bzw. schläft und er zwitschert nicht mehr. Er wird immer schwächer und fliegt nicht mehr. Die Nahrungsaufnahme klappt noch recht gut. Meine Frage an Sie: Macht es Sinn, noch einmal zu einem Tierarzt zu gehen, oder verlängere ich damit nur dieses Leiden? Mit freundlichen Grüßen, B. Heineck.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Momentan nicht, eventuell ergibt sich etwas aus der Korrespondenz.

Hallo,

waren sie bei einem vogelkundigen kollegen? Wann wurde zuletzt ein test auf trichomonaden durchgeführt? was füttern sie ihm ,erhält er leichtverdauliches breifutter?

Beste Grüße

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja, ich war unter anderem auch bei einem vogelkundigen Tierarzt. Der letzte Trichomonadentest war im Mai und ein Clamydientest wurde im Juni durchgeführt. Trichomonaden wurden festgestellt, der Test auf Clamydien war negativ. Bis dahin wurde Baytril verabreicht. Zwischenzeitlich erhielt er auch Bene Bac. Ich füttere Wellensittich-Hauptfutter, gelegentlich Hirse, Petersilie, Löwenzahn, Karotte. Obst habe ich seit Ausbruch der Beschwerden weggelassen. Leichtverdauliches Breifutter bekam er nicht. Viele Grüße und vielen Dank vorerst.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja, ich war unter anderem auch bei einem vogelkundigen Tierarzt. Der letzte Trichomonadentest war im Mai und ein Clamydientest wurde im Juni durchgeführt. Trichomonaden wurden festgestellt, der Test auf Clamydien war negativ. Bis dahin wurde Baytril verabreicht. Zwischenzeitlich erhielt er auch Bene Bac. Ich füttere Wellensittich-Hauptfutter, gelegentlich Hirse, Petersilie, Löwenzahn, Karotte. Obst habe ich seit Ausbruch der Beschwerden weggelassen. Leichtverdauliches Breifutter bekam er nicht. Viele Grüße und vielen Dank vorerst.
(Diese Nachricht hatte ich Ihnen bereits gestern gesendet und noch keine Antwort erhalten)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte senden Sie mir umgehend eine Nachricht an folgende Anschrift:***@******.***
Bitte beachten Sie die Richtigkeit der Anschrift. Die ürsprünglich angegebene Anschrift war falsch, wurde aber bereits korrigiert.
Falls ich wieder keine Informationen erhalte, werde ich die über Paypal bezahlten 20,00 € zurückverlangen.

Hallo,

es sollte ein spezielles Vogelfutter für den aufbau der darmflora verabreicht werden,keine Körner oder Läwenzahn so geben,dieses erhalten sie entweder bei dem vogelkundigen kollegen oder übers internet.weiterhin sollte in jeden fallbenebac verabreicht werden,ferner ein Mulitvitamin-Minerlastoffpräperat für vögel um den verlust auf grund des durchfall auszugleichen.zum trinken am besten lauwarmen kamillentee.Ferner unterstützend Nux vomica d6 und okubaka d6 je 3xtgl 2-3 globuli,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.auch sollte nochmals auf trichomonaden getestet werden

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Vögel sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Hallo Frau Morasch,
Mittlerweile waren wir noch einmal beim Tierarzt und es wurden wieder Trichomonaden festgestellt. Ich erhielt Chevicol und Baytril. Bene bac habe ich mir online bestellt. Ihren Tipp mit Vitamin- und Mineralstoffpräparat habe ich befolgt. Was ich noch wissen wollte, woher kann ich denn leichtverdauliches Breifutter beziehen? Unser Vögelchen wird zusehends schwächer und ich denke, wir müssen mit dem Ende rechnen.... leider. Können Sie mir sagen, ob er womöglich starke Schmerzen empfindet? und was könnte ich degegen tun?
Viele Grüße.

hallo,

geben sie ihm etwas traubenzucker in einen lauwarmen Kamillentee,dieses anstelle oder zusätzlich zum wasser anbieten,als futter kein nassfutter oder keimendes Futter,haferflocken,gekochte kartoffeln oder reis anbieten sowie kräuter wie Kamille etc,zudem immer etwas heilerde keine ogelkohle,diese bindet zuviele Nährstoffe über das futter geben,benebac und Stulllmisan wäre empfehlenswert mitzuverabreichen,ich drücke die Daumen und würde mich nun über eine positve bewertung durch Anklicken des entsprechenden Button und dadurch dann auch erst bezahlung für mich freuen,vielen dank dafür vorab

beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch