So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kbiron.
kbiron
kbiron, Tierarzt
Kategorie: Reptilien
Zufriedene Kunden: 1433
Erfahrung:  Spezialist für Reptilien sowie Vögel, Heimtiere und Exoten www.reptilientierarzt.de www.reptilienlabor.de
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reptilien hier ein
kbiron ist jetzt online.

Hallo ich habe eben die Ergebnisse der Kotprobe meiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich habe eben die Ergebnisse der Kotprobe meiner Leopardgeckodame bekommen vorzufinden ist ein geringer Gehalt malamoeba Protozoen-Zysten könnten sie mir sagen, wie dies zu behandeln ist?
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: 4 monate, weiblich, leopardgecko
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: cryptosp. PCR ist negativ und Parasiten test ist ebenfalls negativ

Guten Tag,

bei Leopardgeckos sind die relevantesten Parasiten Flagellaten. Dies sind Einzeller, die nur in ganz frischen Proben nachzuweisen sind. Die Proben sollten also noch feucht ins Röhrchen und dann sofort verschickt werden, so dass sie am nächsten Tag untersucht werden. Amöben sind auch Einzeller, die jedoch sehr selten tatsächlich vorkommen. In den meisten Fällen sind es Fehlinterpretationen bei der Kotuntersuchung. Ich empfehle Ihnen eher, eine frische Probe durch ein spezialisiertes Labor untersuchen zu lassen. Sie finden weitere Informationen hierzu auf www.reptilienlabor.de Sollte etwas gefunden werden, erhalten Sie dort auch direkt die Beratung ob und wie behandelt werden muss.

Da Sie die Kryptosporidien erwähnt haben, die PCR ist leider nicht sehr zuverlässig, um festzustellen, ob eine Infektion vorliegt. Sie ist zur Differenzierung geeignet, um welche Kryptosporidien es sich handelt, was bei Leopardgeckos jedoch irrelevant ist. Die sinnvollere Untersuchung wäre hier der ELISA. Sofern keine Krankheitszeichen vorliegen oder das Tier vergesellschaftet werden soll, ist diese Untersuchung aber auch nicht unbedingt notwendig.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und würde mich über eine positive Bewertung der Antwort freuen und danke ***** ***** dafür. K. Biron www.reptilientierarzt.de

kbiron und weitere Experten für Reptilien sind bereit, Ihnen zu helfen.