So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 17381
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ponnystute hat juckende Quaddeln auf der Sattellage

Kundenfrage

Ponnystute hat juckende Quaddeln auf der Sattellage

Meine 20 jährige Ponnystute die ich gerade erst bekommen habe hat seit ein paar Tagen juckende Quaddeln auf der Sattellage ! Sie ist Tag und Nacht eingedeckt da sie sehr dünn ist und auch schnell friert ! Eine Wurmkur hat sie vor einer Woche von uns erhalten ! Was kann das sein und wie bekomme ich ein wenig mehr auf die Rippen bei ihr ? Besten Dank für ihre Hilfe ! MfG *********

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

es könnte sich um eine Hautpilzinfektion handeln,welche starken Juckreiz auslöst und oft runde Erhebungen der Haut sind.Ich würde daher raten die Decke zu wechseln und die jetztige Decke zu reinigen,waschen und mit Sakrotan zu desinfizieren.Ferner einen Kollegen zu kontaktieren und dies untersuchen zu lassen,bestättigt sich der Verdacht einer Hautpilzinfektion sollte diese mit Insol dermatophyt einer Injektion,welche in 2maligen Abstand von 14 tagen gespritzt werden müsste zu behandeln,da waschungen mit einem Pilzmedikament wie Imaverol bei diesen Temperaturen nicht in frage kommt.geben sie ihr ausreichend Rauhfutter in form von Heu,welches guter qualität sein sollte,staubrei,1.Schnitt.Ferner etwas Mineralfutter wie z.B. Reformin und ein haferfreies Müsli z.B. von der Firma Marstall haferfrei,allerdingszunächst nur 2xtgl eine handvoll,da sie isch langsam daran gewöhnen sollte,zudem die Gefahr von Hufrehe bei Ponys gegeben ist wenn man diesen zu große Mengen Kraftfutter dazu gibt.1-2x wöchentlich astelle dem Kraftfutter eine hanvoll Mash z.B. von Hippolyt das irish Mash wird gerne gefressen und ist sehr nahhaft,zum Futter immer einen kleinen Schuß Leinenöl,dies enthält essentielle fettsäuren.Rübenschnitzel sind in der Regel auch sehr gut aber wie gesagt bei Ponys immer nur eine handvoll geben und diese vorher ausreichend lange einweichen,sonst besteht die gefahr einer Schlundverstopfung.Wichtig wäre eine gute Heuration tgl zu geben,dies macht die Pferde und Ponys rund ohne die Gefahr einer Hufrehe zu erhalten.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch