So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 17559
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend, Ich habe eine Frage zu Ingwer. Es wird sehr oft

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, Ich habe eine Frage zu Ingwer. Es wird sehr oft über die positive Wirkungen von Ingwer als entzündunsghemmendes Mittel berichtet auf der anderen Seite sollte es nur eine "Scheinwirkung" haben. Sobald abgesetzt kommen die Lahmheit wieder. Mein Pferd hat Arthrose und wird jetzt mit Eigenbluttherapie behandelt und ich möchte ihn noch mit natürlichen Mitteln untertsützen. Können Sie mich beraten?
Besten Dank
Karin

Hallo,

 

Ingwer wirkt tatasächlich entzündungshemmend allerdings hat es nur eine kurze Wirkungsdauer ,d.h. wenn man es nicht mehr gibt dann läßt die Wirkung nach eine eine Lahmheit welcher z.B. von einem chronisches bzw lanwierigen Prozeß herkommt kehrt zurück.Bei akuten Entzündingen kann es aber durchaus mitunterstützend wirken.Ansonsten ist z.B. bei arthrose die Gabe von Teufelskralle empfehlenswert.ebenso die gabe von glikosaminoglycanen ,welche den Gelenkststoffwechsel unterstützen,diese sind diese sind in einer sehr hohen Konzentration in neuseeländischen grünlipppen Zuchtmuscheln enthalten,also ebenfalls näturliche produkte.Es gibt sehr gute ergänzungsfuttermittelprodukte auf den markt welche diese näturlichen Produkte enthalten wie z.B. von der Firma Nutrilabs Mobifor ultra,oder Canosan,diese erhalten sie entweder über den Tierarzt oder auch übers Internet.Ferner können sie auch bei akuten Entzündungen in Gelenke traumeel geben,bei wiederkehrenden wäre dann Zeel zu empfehlen,dies enthalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Ebenso wie Rhus toxidodendron ,hierbei handelt es sich um hömopathische Globuli,welche beim pferd in D6 Potenz 3xtgl 15-20 Stück über 14 tage und dann 1xtgl weitergeben werden sollten,ebenfalls rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.Diese natürlichen hömopathischen Mittel sollten jedoch nicht auf dauer gegeben werden sondern empfehlenswert wäre diese in Form von einer Kur 2-3x im Jahr zu geben,insbesondere zur zeit des fellwechsels und Wetterumschwungs über 4-6 Wochen jeweils.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Pferde sind bereit, Ihnen zu helfen.