So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 17559
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, mein Pferd ist allergisch auf alles wasn pferd haben

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Pferd ist allergisch auf alles was`n pferd haben kann in unterschiedlicher stäke
auf nasses heu und späne umgestellt tag`s über auf der Wiese Frage nasses heu im winter bei minus graden füttern ?wird schwer und wie ist es mit dem kaltem zeug im magen oder Heulage ? ist ja auch nicht wirklich moglich als einzige im sall da bei uns nur große ballen verkauft werden und es schnell umkippt.

Hallo,

 

es ist kein Problem dem Pferd auch im Winter naßes Heu zu gebenw,wenn möglich mit lauwarmen Wasser kurz vor dem Füttern.Meine eigneen Pferde bekommen generell im Sommer wie Winter immer naßes Heu und es gibt damit überhaupt kein Problem.Allerdings darf man das Heunicht schon stunden davor naß machen und dann bei Minusgraden leigen lassen.Wurde ihr Pferd endoskopiert? Dabei eine Probe entnommen? wurden die Blutgasebestimmt,d.h. wieviel Sauerstoff im arteriellen Blut sich befindet,damit kann man eine bessere Aussage über die Lungenfunktion treffen.Eine Cortisontherapie ist leider nicht immer ausreichend,insbesondere bei einem vorhanden schwereren Lungenschaden,wurde hierfü eventuell auch eine Lungenwäsche in Betracht gezogen?Zur Untersützung könnten sie in jeden Fall das Pferd auch inhalieren 2xtgl 10-15 Minuten ,es gibt heirfür spezielle Pferdeinhalatoren z.B. der Firma Kegler,welche man auch leasen oder leuhen kann,z.B. von Tierärzten ,anderen Pferdebesitzern etc.Man kann kann entweder mit einer Kochsalzkamillenlösung inhalieren und dazu z.B. Bisovlon oder auch ein Cortioson wie Pulmocourt verwenden,dies bringt in der regel durchaus erleichterung.Ferner gerne auch zur Unterstützung Cirotex von der Firma Nutrilabs geben,dies ist auf rein pflanzlicher Basis unterstptzt aber die Lungenregeneration,erhalten sie beim Tierarzt.Staubfrei Haltung ist in jeden Fall absolut nötig und daher richtig.Wie gesagt sie können naßes Heu problemlos im Winter füttern,am Besten kurz vor dem Füttern mit lauwarmen Wasser naß machen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Pferde sind bereit, Ihnen zu helfen.