So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Nagetiere
Zufriedene Kunden: 3078
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Nagetiere hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Hallo, eine meiner Ratten hat kahle stellen am kopf.glatt

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, eine meiner Ratten hat kahle stellen am kopf.glatt wie babyhaut. die anderen tiere der gruppe nicht.Laut TA kein Pilz, eventuel milben, aber nach der Behandlung keine besserung.... könnte es barbering sein? Sie leben ins unserem Tierheim, deswegen vielleicht die fehlende Beschäftigung... die Interessentin möchte sie aber nicht nehmen, wenn sie eventuell milben hat, um ihre eigenen Tiere zu schützen.
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Daisy ist 1 Jahr alt, weiblich und eine Farbratte.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Tierarzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Daisy lebt mit ihren 2 Töchtern zusammen, die keine Symptome haben
Guten Tag lieber Fragesteller,Mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.
Kann die Ratte sich denn rein theoretisch an der Stelle die Haare selber rauszupfen und abfressen?
Haben Sie dies beobachtet?
Wie wurde der Pilz ausgeschlossen und welche Milbenbehandlung wurde durchgeführt?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Das genaue Medikament weiß ich nicht, sie (und vorsichtshalber alle im Rudel) hat einen Tropfen in den Nacken gegen Milben bekommen. Jetzt nach 7 Tagen das zweite mal, weil es nicht besser wurde.Die Haare fehlen vor den Ohren mittlerweile bis runter zu den Äuglein. Könnte demensprechend "Kratzrichtung sein", wenn sie es selber tut....Auf Pilz wurde sie abgeleuchtet am 3.1. .
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
selbst beobachtet habe ich es noch nicht. Manchmal höre ich aber, dass sie sich zanken, dann gehe ich natürlich hin. Aber es gibt keine Kratzspuren, keine Rötung, keinen Schorf. Ich könnte ihnen ein Bild zuschicken
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Datei angehängt (T4MQG4P)

Ok, danke....Die Untersuchung durch Ableuchten ist nicht 100%ig zuverlässig zum Ausschluss eines Pilzes, viele Pilzarten leuchten nicht unter der Woodschen Lampe. Möchte man das komplett auschließen, kann man ein paar Haare am Rand der Läsion auszupfen und ans Labor schicken.

Gegen die Milben würde ich noch ein 3. Mal behandeln, idR sagt man alle 14 Tage 3x.

Es könnte sein, dass eine andere Ratte Daisy stark putzt, als Domianzverhalten. Manchmal bemerkt man lautes Qieken im Köfig,wenn die geputze Ratte fiept.

Es könnte helfen, einen etwas größeren Käfig anzuchaffen. trenne würde ich die Ratten aber nicht, das kann auch sehr stressen

Mareen Honold und weitere Experten für Nagetiere sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Ferneinschätzung. Ich habe mir jetzt mehrere Meinungen eingeholt und alles deutet auf das "Putzen aus mangelnder Beschäftigung" hin. Im Tierheim können wir den Tieren dies leider nicht ausreichend bieten, so gerne wir das auch wollten... Ich denke, der Umzug zu ihrer Interessentin mit regelmäßigem Auslauf und Beschäftigung, würde Besserung bringen. Ich hoffe, sie lässt sich darauf ein, da sie sich bzgl. Milben sehr viele Sorgen macht (wegen ihren schon vorhandenen Hunden....).
Getrennt werden sollen sie auch nicht, nein. Wenn dann ziehen alle drei zusammen aus.Vielen Dank ***** *****ür ihre Einschätzung!

Wenn die Ratte gut gegen Milben behandelt wurde, besteht da keine Gefahr für die Hunde, und sie könnte ja sicherheitshalber dem Hund ein Päparat wie Simparica oder bravecto oder Advocate gegen Milben geben