So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet
Kategorie: Nagetiere
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Nagetiere hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, ich habe seid Februar zwei Meerschweinchenböcke, und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seid Februar zwei Meerschweinchenböcke, und im März hab ich noch einen dazu bekommen.Es handelt sich um ein halbes Jahr alte Böcke. Seid letzter Zeit fängt einer immer an den anderen zu beißen.Dadurch hat er viele Wunden und ist ängstlich geworden. Den Neuen lässt er komplett in Ruhe.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Customer:

Hallo

Tierarzt - Homöopathie :

damit es nicht immer wieder zu Beißereien kommt wäre die Kastration der Böcke erforderlich. Leider vertragen sich nicht kastrierte Böcke nur in sehr seltenen Fällen und insbesondere im Frühjahr kommt es zu Beißereien. Nach der Kastration kann es noch bis zu 4 Wochen dauern, bis die Meerschweinschenböcke friedlich sind. Bis dahin ist das Trennen der Tiere (aber so, daß sie sich noch riechen können) erforderlich.


Falls eine tiefere Bissverletzung vorliegt, sollte diese vom Tierarzt gespült werden, außerdem systemisch (zu Beginn möglichst als Injektion) ein Antibiotikum gegeben werden (z.B. Baytril).


 


Gut wäre es die Wunde heute und morgen alle 2-3 Stunden z.B. mit Braunol oder Betaisodonna zu desinfizieren, auch Kamillosanlösung ist oft recht gut. Ab morgen abend dann je nach Aussehen der Wunde entweder eine Jodsalbe oder gleich eine Wund- und Heilsalbe auftragen (z.B. Vulnoplant, enthält Lebertran, Kamille, Johanniskraut, Hamamelis, http://www.tiershop.de/wunden_vulno_plant,pid,2318,rid,402,kd.html).


 


In den Folgetagen Wunde immer wieder kontrollieren. Bei Schwellung, Schmerzhaftigkeit oder verändertem Allgemeinbefinden unbedingt zum Tierarzt gehen.


 


Unterstützend können Sie Silicea D6 5 Kügelchen ins Trinkwasser geben und 1x täglich 3 Kügelchen mit etwas Wasser direkt ins Maul 7-10 Tage lang.


 


Zur allgemeinen Beruhigung könnten Sie 5 Rescue-Tropfen geben.

Tierarzt - Homöopathie :

1x tgl. ins Trinkwasser oder mit etwas Vitaminsaft oder Wasser direkt mit Spritze ins Maul geben.

Tierarzt - Homöopathie :

Die wichtigste Maßnahme ist aber die Kastration, wenn die Tiere auch zukünftig zusammen in einem Gehege gehalten werden sollen.

Customer:

Alles klar, danke schön. Sie haben mir schon mal weiter geholfen

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Nagetiere sind bereit, Ihnen zu helfen.