So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 20573
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo. Mein Kater hat seit Heilig Abend Nasenbluten. Die

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Mein Kater hat seit Heilig Abend Nasenbluten. Die Zeit davor hatte er heftige Niesanfälle. Er bekommt seit 29.12 Antibiotika. Die heftigen Niesanfälle mit Blut sind Vorbei, aber er hat trotzdem immer noch täglich Blut an der Nase. Seit heute hat er auch heftige Atemgeräusche. Er ist 16 Jahre alt. Man hat auch angesprochen das es evtl ein Tumor sein könnte. Sonst geht es ihm gut, er frisst, schmust. Man hat auch ein CT angesprochen, aber ob es sinnvoll sei müsste ich selber entscheiden? Ich bin ratlos, möchte ihm gerne seinen enormen Schnupfen lindern, das er besser Atmen kann und weiß nicht ob ich Ihm ein CT antun soll oder eher nicht. I
Fachassistent(in): Gibt es Schmerzen beim Berühren des betroffenen Bereichs?
Fragesteller(in): nein
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Tierarzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Sollte man ihm Schleimlöser geben, um evtl eine Schleimverhärtung zu lösen? Wäre dann evtl das Nasenblute weg....kann es evtl auch was anderes als ein Tumor sein? Eines hab ich noch vergessen. bevor er mit dem Nasenbluten angefangen hatte, war ich auch beim Tierarzt weil er Im Innenohr schwarze Sekrete hatte. Die Untersuchung ergab, das keine Milben im Spiel waren. Wir hattten Ohren gespült und ihm ein Medikament in die Ohren gegeben. Wiederum davor hatte er ein tränendes Auge..manchmal war das ein Blutstropfen...behandelt wurde das nicht. Alle Symptome waren nur auf der rechten Kopfhälfte, also Ohren Augen NAse. Sollte ich einen 2. Tierarzt zu Rate ziehen?

Hallo,

ein Abstrich wurde aus der Nase nicht genommen?,eine Röntgenuntersuchung auch nicht? Ultraschall? Bevor man eine ct-untersuchung macht welche nur in Narkose durchgeführt werden können würde ich erst einmal die anderen Untersuchungen machen lassen welche ohne Narkose möglich sind dies sollte umgehend erfolgen warten sie nicht länger ab,auch eine Endoskopie wäre eventuell sinnvoll allerdings auch nur unter Narkose

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Danke für Ihre Antwort. Nein, Röntgen Unltraschall Nasenabstrich etc wurde nicht gemacht. Können Sie mir sagen was eine Endoskopie kosten würde ( Ein CT kostet enorme 800€ bei uns in der Tierklinik) und ob es auch schonende Narkosen für ältere Katzen gibt?
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Danke für Ihre Antwort. Nein, Röntgen Unltraschall Nasenabstrich etc wurde nicht gemacht. Können Sie mir sagen was eine Endoskopie kosten würde ( Ein CT kostet enorme 800€ bei uns in der Tierklinik) und ob es auch schonende Narkosen für ältere Katzen gibt? Sollte ich heute evtl in der Tierklinik noch einen Schleimlöser besorgen?

Hallo,

weniger als eine CT-Untersuchung ,ca 150-200 Euro,schonende narkose bei alten katzen Inhalation dazu in eine Tierklinik gehen,schleimlöser wird nicht ausreichen.vor eienr narkose ein Blutbild erstellen lassen und das herz untersuchen zuvor würde ich aber erst einmal Abstrich und Röntgen machen lassen

beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch