So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 19893
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser 7-jähriger Kater hatte vor zwei Wochen eine Zahn-OP:

Diese Antwort wurde bewertet:

Unser 7-jähriger Kater hatte vor zwei Wochen eine Zahn-OP: Es wurde eine Zahnreinigung durchgeführt, und zwei Zähne mussten gezogen werden. Er war schon immer ein schlechter Esser, was Nassfutter angeht, aber da er insgesamt 3 Wochen kein Trockenfutter essen soll, ist Nassfutter die einzige Alternative. ABER: Er frisst immer weniger. Kurz nach der OP - unter Antibiotika und Schmerzmitteln - ging es noch besser. Da hat er Futter in Mousse-Form oder püriert ganz gut gegessen, aber fast nur aus der Hand. Stückiges Futter rührt er fast gar nicht an. Unsere Vermutung ist, dass ihn vielleicht die Fäden im Maul stören. Sie sollen nicht gezogen werden, da unser Kater kein großer Tierarzt-Fan ist. Bei der Kontrolluntersuchung 3 Tage nach der OP war die Tierärztin sehr zufrieden mit den Wunden. Nach 3 Wochen - also in einer Woche - sollen die Fäden sich aufgelöst haben. Kann es sein, dass er einfach nur genervt ist und deshalb sehr wenig frisst? Oder könnte sich etwas entzündet haben? Er lässt sich von uns nicht ins Maul schauen, und beim Gähnen konnten wir auch nichts sehen. Viele Grüße, Nina Krakowski
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 7 Jahre, männlich, kastriert, Norweger-Mix
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Er hat die Narkose schlecht verpackt. Bzw das Ketamin zum Aufwachen wohl schlecht verstoffwechselt und gekrampft. Hat sehr lange gedauert (fast 2 Tage) bis er körperlich wieder ok war.

Hallo,

es wäre denkbar das die fäden die Ursache sind,allerdings kann er auch ein nierenoder leberproblem durch die narkose die Ursache sein.Sie sollten daher bitte bei einem kollegen vor Ort ein blutbild zur Überprüfiung der organwerte erstellen lassen.Als Futtter Nassfutter püriert oder auch gekochtes Fleisch püriert am besten etwas lauwarm anbieten oder mit fleischbrühe dies wird dann manchmal besser angenommen,unterstützend würde ich rekonvales tonicum zu geben,dies wird sehr gerne genommen und wirkt Appetitanregend und erhält wichtige nährstoffe,beim kollegen oder online erhältlich.Auch die gabe von vitamin B-Komplex wirkt Appetitanregend,unterstüzend Arnika D6,Kamomilla d6 und Silicea d12 könnte man in den futterbrei mischen je 3xtgl 3-4 Globuli.Zum trinken lauwarmen kamillentee mit anbieten dieser wirkt entzündungshemmend im Maul,ich drücke die daumen

beste grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.