So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 10560
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Meine alte Katze hat Katzenschnupfen.Nach 4wöchiger

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine alte Katze hat Katzenschnupfen.Nach 4wöchiger Antibiotika Habe keine Besserung. Tierarzt möchte keine weiteren Antibiotika geben. Was soll ich tun?
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Hauskatze, Älter 15 bis 20 Jahre alt. Genaues Alter unbekannt. Habe sie vor 14 Jahren als Wildling aufgenommen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Die regelmäßige, jährliche Impfung ist vor 2Jahren vom Tierarzt nicht weiter geführt worden mit Hinweis auf das Alter des Tieres.

Hallo,

wieschlimm ist der SChnupfen? Ist er eitrig? Bekommt sie noch gut Luft?

VG vorab

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Eiter eher gering, bekommt aber immer schlechter Luft (schnorchelt, Schnarchgeräusche):
Stimme klingt verschleimt, frisst schlecht, trinkt oft;
Inzwischen habe ich den Eindruck, dass sie aufgrund der jetzt schon mehrwöchigen Erkrankung leidet (scheuer und ängstlicher als üblich);

Ja, durch die Atemnot wird sie sicherlich auch leiden. Ich würde unbedingt raten, ihr einen SChleimlöser wie ACC oder Bisolvonpulver/Saft zu geben, dies gibt es extra für Tiere, auch über das Internet oder vom Tierarzt. Zusätzlich für eine hohe Luftfeuchtigkeit sorgen und wenn möglich mit ihr inhalieren, dazu mit ihr vor eine ndampfende Wasserschüssel mit gelöstem Kamillenextrakt oder Nasensalz setzten. Pflanzlich unterstützend Euphorbium Globuli D6 4mal täglich 5 und zur Abwehrstärkung Echinaceatropfen in gleicher Dosierung.

Alles Gute und baldige Besserung!

Haben Sie nochFragen?

Ich antworte gernnochmal

Über eine positiveBewertung (3 -5 Bewertungssterneanclicken) würde ich mich freuen- nur dann kann ich von JustAnswer als Experte bezahlt werd

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.