So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 19743
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich war gestern beim Tierarzt, weil der chronische Schnupfen

Kundenfrage

Ich war gestern beim Tierarzt, weil der chronische Schnupfen meiner Katze sich verschlimmert hat und sie nicht mehr fressen wollte. Die Diagnose war Eitrige Rhinitis. Sie hat eine Antibiotika Spritze bekommen (Convenia) und Metacam. Sie hat nämlich außerdem eine Gehbehinderung, die, nachdem sie vor 2 Jahren die Hinterläufe nicht mehr bewegen konnte, nie näher diagnostiziert werden konnte, die aber manchmal schmerzhaft zu sein scheint. Entschuldigung zu früh abgeschickt.
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Sie hat einen erhöhten Blutdruck, der mit Amodip behandelt wird und eine HKM mit Mitralklappeninsuffiziens (dafür bekommt sie Fortekor). Ich soll weiter Metacam geben, habe aber auf der Verpackung gelesen, dass es bei Herzproblemen nicht gegeben werden darf. Heute geht es ihr wieder nicht so gut, sie scheint schwer zu atmen (35 mal pro Minute hörbar) und ich weiß nicht was ich tun soll. Zum Notdienst? das Metacam weitergeben? Sie ist ca. 11 Jahre alt, weiblich, sterilisiert und eine Mischung - irgendwas langhaariges ist wohl im Stammbaum.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Nein ich glaube und hoffe, dass das alles Wichtige war.Customer: Chat is completed
Gepostet: vor 17 Tagen.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 17 Tagen.

Hallo,

leider wird gerade von katzen Convenia nicht sehr gut vertragen,da es ein stakres antibiotikum ist welches bei katzen öfter Nebenwirkungen wie apathie,Appetitlosigkeoit etc hervoruft.Ich würde ihnen daher in jeden fall raten einen diensthabenden kollegen aufzusuchen,eventuell benötigt sie eine Infusion.Metacam kann weitergegeen werden wird aber eventuewll nicht ausreichen,daher mein rat noch heute einen kollegen aufzusuchen,ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 17 Tagen.

Hallo,

bitte sehr gerne und alles Gute,über eine positive Bewertung durch Anklicken der sterne Button und dadurch dann auch Bezahlung für mich würde ich mich freuen,vielen dank dafür vorab

bESTE Grüße

cORINA mORASCH

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich mache das zum ersten Mal und weiß nicht ob ich einfach noch eine Frage stellen kann?
Falls ja: sie hat mittlerweile doch etwas gefressen und sich in ihren Transport Käfig gesetzt und beobachtet mich.
Ihr Körper zieht sich beim Atmen noch stark zusammen, die Atem Frequenz ist jedoch nicht gestiegen.
Gerade wegen der Herzerkrankung möchte ich sie natürlich nicht unnötig stressen, wenn nötig aber natürlich trotzdem den Kollegen aufsuchen. Denken sie es wäre nach wie vor gut Rat zu suchen oder ist fressen erstmal ein gut genuges Zeichen erstmal noch zu beobachten?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 16 Tagen.

Hallo,

fressen ist ein gutes zeichen dann warten sie in jeden Fall erst einmal ab,ich bin mir recht sicher das dies nebenwirkungen der Conveniagabe sind,dieses bitte nicht mehr verabreichen lassen.Beobachten sie erst einmal weiterhin ,einen Kollegen können sie bei einer Verschlechterung immer noch aufsuchen,ich drücke die Daumen

beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch