So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 19469
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Kater (6Jahre) war heute zur Zahnsteinentfernung beim

Kundenfrage

Mein Kater (6Jahre) war heute zur Zahnsteinentfernung beim Tierarzt. Nachdem wir zu Hause waren schien auch alles gut zu laufen. Er tapste durch die Wohnung und versteckte sich später. Nach erneuten Ortswechsel seinerseits fing er an zu schreien und brach zusammen. Er zeigte keinerlei körperliche Reaktionen mehr. Seine Schleimhäute waren weiß und seine Gliedmaßen kalt. Er zeigte beim Messen der Temperatur eine Temperatur von 34 grad Celsius. Dies war gegen 14 Uhr. Wir wickelten ihn in eine Decke, woraufhin er später begann seinen Kopf zu heben und wieder Reaktionen zu zeigen. Die Tierärztin kam nach Hause, Spritze ihm ein Medikament und sagte wir sollen ihn warm halten. Jetzt nach zwei Stunden zeigt er Reaktionen, seine Schleimhäute sind jedoch immernoch Weiß und seine Temperatur liegt bei 33,9 Grad. Er ist in seiner Transportbox mit einer Decke unten und einer Decke über der Transportbox. Eigentlich ist es ziemlich warm. was können wir noch für ihn tun ? Wie bekommen wir ihn über den Berg ?
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: EKH Kater, kastriert , 6 Jahre alt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Es war seine erste Narkose. Vorerkrankungen sind nicht bekannt.
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 20 Tagen.

Hallo,

eigentlich hääte er unter eine tierärztliche Überwachung gehört,er benötigt Infusionen,ein heizkissen ,Kreislaufstabilidsierende medikamente.Ich würde daher raten umgehend in die Praxis oder Tierklinik zu fahren,machen sie ihm eine warme nicht heiße wärmflasche damit der Köörper nicht überhitzt,sein Zustand ist sehr kritisch!

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Hallo Frau Morasch,er hat die Nacht überlebt! Er ist noch etwas knülle, hat aber schon wieder Appetit. Kann ich ihm während seiner Genesung noch etwas gutes tun ?
Ein Zahn wurde ihm gestern neben der Zahnsteinentfernung auch gezogen.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 19 Tagen.

Hallo,

das freut mich zu hören,ja füttern sie ihm mit leichtverdaulichen Nassfutter in kleinen Portionen wieder an,dies als breimit Wasser vermischt damit er es gut aufnehmen kann.geben sie ihm auch Flüssigkeit zum trinken lauwarmes wasser,Kamillentee oder eine Fleischbrühe

Ich wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Darf ich sie nochmal belästigen ?
Wir waren vorgestern noch einmal beim Tierarzt. Wir erhielten Antibiotika und Schmerzmittel. Trotzdem ist Alf noch immer sehr zurückgezogen. Er liegt fast ausschließlich. Richtig tief schlafen tut er dabei wenig. Er frisst noch immer wenig und schlecht und hat Durchfall. Man kann ihn nicht zum spielen ermutigen. Er ist noch immer wie ausgewechselt. Unser zu letzt behandelnder Tierarzt ist nun eine Woche im Urlaub.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Auf dem angehängten Bild können sie sehen, wie er eigentlich fast den ganzen Tag sitzt.
Das sein Fell so aufgestellt ist, kann ich seit gestern Abend beobachten.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ist es vielleicht noch etwas seelisches oder muss ich mir um seine körperliche Verfassung noch Sorgen machen ? Die OP und der Schock waren am Dienstag.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 16 Tagen.

Hallo,

verabreichen sie ihm das schmerzmittel und Antibiotikum,da der Durchfall durch die antibiotikagabe herrühren kann.geben sie ihm leichtverdauliche schonkost,gekochtes huhn,etwas frischkäse,mHühnerbrühe wird gerne zum trinken genommen.nein dieses verhalten zeigt der er die narkose sehr schlecht vertragen hat udn diese immer noch verstoffwechselt.das aufgestellt fell spricht leider auch für ein schlechtes Allgemeinbefinden.wenn es sich bis Montag nicht bessert oder gar verschlechtert(dann umgehend einen diensthabenden kollegen aufsuchen) sollten sie ihn bei einem kollegen vor Ort vorstellen,es sollte dann ein blutbild zur Überprüfung der organwerte erstellt werden.Hält der Durchfall trotz Schonkost an sollten sie das AB eventuell absetzen,unterstützend können sie ihm Niux vomica d6 ,Okubaka d6 und Lycopodium D6 je 3xtgl 3-5 Globuli geben,alles rezeptfrei in der Apotheke erhältlich,gegen Übelkeit ,Unwohlsein und Lycopodium als appeitanreger,dient aber nur der Unterstützung ,ich drücke die daumen

Beste grüße und alles Gute

corina Morasch