So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 19118
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, wir haben einen ca 10-12 Wochen alten Findelkater. Er

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, wir haben einen ca 10-12 Wochen alten Findelkater. Er hatte gestern Abend Hämaturie, starken Harnsrang, konnte nur noch kleine Mengen Harn absetzen. Leider nichts mehr gegessen und getrunken. Zuvor gut gegessen und sehr viel getrunken (möglicherw. vorher also aufgrund der hohen Trinkmenge nichts vom HWI bemerkt). Heute morgen beim Tierarzt ein Mittel gegen Pressdrang gespritzt bekommen und dazu Retardon 0,2 ml (40 mg). Seither schlapp, liegt fasst nur noch, fühlt sich kühl an, Erbrechen und heftiger Durchfall. Isst und trinkt weiter nichts. Aussage des Tierarztes: es gäbe keine Alternative, Medikament weitergeben.
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Katze, männlich, ca. 10 bis 12 Wochen alt, 1 kg Gewicht (heute morgen)
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Sehr scheu, wurde wohl ausgesetzt und wohl auch geschlagen. Hat gerade erst angefangen uns ein wenig zu vertrauen. Ist seit ca 1, 5 Wochen bei uns.

Halllo,

Medikament umgehend absetzen und sofort in eine Tierklinik sonst hat das junge Tier keine chance zu überleben,der kater benötigt Infusionen ,eine genaue diagnose und gezielte Therapie warten sie bitte nicht länger ab

beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Medikament wurde schon von uns abgesetzt. Bekommt ab morgen Amoxiclav und bekam Flüssigkeit unter die Faszination gespritzt nebst Medikament gegen Erbrechen. Hat jetzt auch endlich wieder gegessen und ist putzmunter als wäre nix.MfG Katja Seipel-Büttenbender