So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 19111
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser Arzt vernutet, dass unsere Katze, die 5 Monate alt

Kundenfrage

Unser Arzt vernutet, dass unsere Katze, die 5 Monate alt ist, FIP hat. Er hat einmal Antbiotiker gespritzt und möchte zwei Tagen mit der Blutabnahme warten. Die Katze frißt aber seit fast 14 Tagen nichts. Und sehr schlapp. Jedoch ist ihr Toilettegang ganz normal. Kann es eine andere Krankheit sein oder ist es tatsächlich FIP?
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Burmilla, 5 Monate alt (geborem 18.4.20), ein Mädchen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Ich weiß nicht. Sie hat seit 3 Tagen ein Bauch ob sie schwanger wäre. Sie ist Hauskatze. Und hat kein Kontakt zu anderen Haustiere
Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 25 Tagen.

Hallo,

hierfür kommen leider mehrere Infektionserkrankungen in frage,FIp ist eine davon,er benötigt in jeden fallInfusionen und ein ergänzungsmittel wie Rekonvales,welches eingebenen werden muss und dazu Infusionen ,die Gabe von antibiotikum ist alleinenicht ausreichend,erhält er auch Entzündungshemmer,appetitanreger.es wäre sicher ratsam umgehend in eine tierklinik zu fahren und dort ein Blutbild erstellen und ihm Infusionen etc geben zu lassen,sonst stehen die Chancen leider sehr schlecht.Wird der verdacht auf FIP bestättigt stehen die Chancen leider nicht sehr gut,es gibt ein neues Medikament aus Amerika welches wohlmit erfolg bei bestättigtem FIP--Infekt eingesetzt werden kann.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch