So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 9290
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Meine Katze (maine-coon, bkh mix), 1,5 jahre jung und meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Katze (maine-coon, bkh mix), 1,5 jahre jung und meine kater (maine coone-perser mix) ebenfalls 1,5 jahre alt sind am 11.05.2020 eptern von 4 kitten geworden.
Es hat alles prima geklappt. Der kater hat sich als sie klein waren weitgehend zurück gehalten. Als sie etwas älter geworden sind hat er sich mit ihnen beschäftigt mit ihnen gespielt und sie auch abgeleckt. Er war niemals aggressiv den kleinen gegenüber. Nun war ich von Freitag bis Sonntag einmal weg und meine Nachbarin hat sich um die kleinen gekümmert. Samstag hat die katze den kater brutal angefallen. Gestern als ich kam schon wieder. Wir haben den kater erstmal zu meiner nachbarin über Nacht gegeben damit sich alle Parteien beruhigen können.
Hab sie vorhin wieder versucht zusammen zu bringen aber der kater faucht die katze an und sie knurrt und faucht. Habe ihn wieder rüber gebracht und die katze riecht an jedem ihrer kitten und macht sie sauber. Ich wüsste gern was dieses Verhalten auf einmal auf sich hat und ob ich sie wieder zusammenführen kann in der Hoffnung dass sich der Zustand langsam wieder normaliesiert.
Liebe Grüße

Hallo,

ich vermute, die Katze hat in den Tagen Ihrer Abwesenheit einen großen Schreck/Angst um Ihre Jungen in Anwesenheit des Katers bekommen- und hat dies auf den Kater bezogen, weil er vermutlich grad in Ihrem Blickfeld war. Das kann eine falsche Bewegung/Berührung, ein lautes Geräusch o.ä gewesen sein, da reicht bei Katzen ein einmaliges Erlebnis. Nun glaubt sie, die Kleinen verteidigen zu müssen

Bis zur Abgabe der Kleinen in wenigen Wochen würde ich es nicht riskieren, die Beiden eng zusammenzulassen, würde aber den Kater öfter mal in Sichtweite ! bringen, währen für die Mama (ohne die KItten) etwas positives (z.B. besonderes leckeres Futter)passiert: so kann sie ihn wieder positiv verknüpfen. Dauerhaft würde ich sie erst wieder zusammen lassen, wenn die Katze sich in seiner Gegenwart beim Testen entspannt verhält- alternativ, wenn die Kitten abgegeben sind.

Alles GUte!

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken,

damit ich von Just answer als Experte bezahlt werden kann.

Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich habe mir feliway bestellt in der Hoffnung dass es die katze wieder etwas beruhigt. Der kater hat sehr große angst vor ihr. Und verliert beim zusammentreffen sogar urin. Werde ihn separat in einem zimmer halten.

Feliway ist auf jeden Fall einen Versuch Wert, es wirkt nicht bei allen Katzen. Sie können zusätzlich noch Baldriankraut in kleinen Säckchen (gibt es in Futtermittelläden) in der Wohnung verteilen, auch dies kann die Stimmung oft verbessern.

Alles GUte!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas helfen?

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken,

damit ich von Just answer als Experte bezahlt werden kann.

Vielen Dank!

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.