So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.
Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 151
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Unsere Katze ist 17 Jahre. Seit vorgestern hat sie erbrochen

Kundenfrage

Unsere Katze ist 17 Jahre. Seit vorgestern hat sie erbrochen und hatte Durchfall. Gestern waren wir beim Arzt.Dieser konnte sie nicht untersuchen,weil sie sich wehrte.Sie bekam nur Medikamente gegen die Symptome.Heute hatte sie noch etwas Stuhlgang,ist jedoch ziemlich ruhig und isst nichts.Trinken tut sie nur ab und zu.Was können sie mir raten?

Normale Katze.Weiblich.Wird jetzt 17 Jahre.War die ganze Zeit gesund.

Ein paar Tage vorher hat sie morgens nach dem aufstehen helle Flüsdigkeit erbrochen.Jedoch nur morgens und sie hatte normal gegessen.

Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Katzen
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 25 Tagen.

Guten Tag lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.
Die Symtome können ledie rnatürlich verschiedene Ursachen habe, wie Magen-Darm-Infekt, Leberprobleme, Nierenprobleme, Bauchspeicheldrüsenveränderungen und auch tumoröse Veränderungen. Wie schade, dass der Tierarzt Sie nicht untersuchen konnte. Eventuell gibt es in Ihrer Nähe einen anderen Tierarzt, der bessere Helfer hat und die Tiere besser halten kann und den Sie morgen aufsuchen könnten?

Für zuhause kann ich Ihnen soweit raten, dass Sie versuchen können, der Katze mit einer Spritze (vielleicht aus einer Notapotheke heute?) etwas Wasser und Futetr einzuflößen. Das Futter können Sie z.Bsp mit einem Mixer klein pürieren. Sie könnten auch versuchen, Ihr etwas Hühnchen anzubieten....

Ich hoffe, dass Ihrer Mietze bald geholfen werden kann und stehe gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Alles Liebe und bleiben Sie gesund,

Honold

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ja,das wusste ich leider selbst.Antwort ist leider keine 20 Euro für mich wert.Hätte mir bessere Antworten erhofft.
Experte:  Mareen Honold hat geantwortet vor 25 Tagen.

Lieber Fragesteller,

das verstehe ich sehr gut. Allerdings sind mir hier aus der Ferne natürlich ein bisschen die Hände gebunden, auch wenn ich Ihre Katze sehr gerne untersuchen würde und Ihr helfen.
Gibt es noch weitere Fragen, die ich Ihnen beantworten kann?
Vielleicht können wir gemeinsam einen Plan für die Mietz entwickeln.

Alles Gute und bleiben Sie gesund,

Honold