So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 18773
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hund 11 Jahre alt hat Anämie, hatte schon 2

Diese Antwort wurde bewertet:

Hund 11 Jahre alt hat Anämie, hatte schon 2 Bluttransfusionen... Blutbild war jedes Mal wieder viel besser... jedoch zerstört sie ihre eigenen roten Blutplättchen. Es ist eine Autoimunkrankheit... sie nimmt Kortison aber spricht auch nicht mehr so gut an... hätten Sie eine Lösung oder einen Tipp was man noch versuchen können? Wir sind am verzweifeln.

11 Jahre, weiblich, Hund Bolonka/Havaneser

Borliose hat sie nicht. Röngtenbild ist auch okay und bei der Abtastung wurde auch nichts gefunden.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hier im Anhang wichtige Dokumente

Hallo,

welche symptome zeigt sie außer blasse schleimhäute,Abgeschlagenheit?wurde eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt,da man akute Blutungen nicht ausschließen kann,häufig durch ein tumoröses geschehen.bei autoimmunerkrankungen sporicht Cortison meist recht gut .Wurde nur azuf Borreliose oder auch auf alle anderen Reiseerkrankungen getestet?Erhält sie immer noch Doxycyclin? Seit wann erhält sie auch das schilddrüsenmedikament?

Beste grüße

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.

Hallo Frau Dr. Morasch Symptome, sie zieht sich zurück, ist viel weniger aktiv, Lebensfreude fehlt, Herz ist schneller. Es wurde noch keine Ultraschalluntersuchung gemacht, nur abgetastet und geröngt. Kortison nimmt sie schon aber nach der zweiten Bluttransfusion spricht sie nicht mehr so gut darauf an und das Blutbild wurde nun wieder schlechter. Ja Sie wurde auch auf andere Reiseerkrankungen getestet. Das Doxycyclin nimmt sie schon einiger Zeit nicht mehr und das Schilddrüsenmedikament nimmt sie seit 6 Februar. Beste Grüsse ***

hallo,

wurden die Schilddrüsenwerte erneut kontrolliert und sie entsprechend eingestellt? es sollte in jeden Fall eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden da diese viel aussagekräftiger ist als Röntgen man die Organe und Körperhöhlen viel besser darstellen kann.Wie hoch ist das Prednisolon dosiert?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo, bis jetzt wurden die Schilddrüsenwerte nicht nochmals kontrolliert. Kann dies einen Zusammenhang haben? Okay wir werden dies weiterleiten, der Hund ist momentan in Ungarn weil der Tierarzt in der Schweiz extrem teuer ist. Dort wohnt der Bruder meiner Verlobten mit seiner Frau, sie waren schon bei 2 Tierärzten. Wo wäre der Ultraschall sehr wichtig, Milz oder insgesammt? Das Prednisolon ist momentan 1 mal am Tag 2 Tabletten 5mg am Morgen. Beste Grüsse Marc Bühler

Hallo,

 

die Dosierung ist eher sehr gering wiue schwer ist der hund genau? Ungarn würde ich nicht mepfehlen hier gibt es leider viele für den Hund gefährliche Infektionserkankungen wie leptospirose,ein Immungeschwächtes Tier sollte sich nicht in diesem land aufhalten! es sollte der bauchraum geschallt werden,auch hat Ungarn nicht annährend den gleichen tiermedizinischen standard wie z.B. die Schweiz oder deutschland

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo. Der Hund ist ca. 5.2kg schwer. Ja das Problem ist das wir ihn momentan nicht holen können bezüglich Coronavirus. Der Hund ist beim Bruder meiner Partnerin im moment. Ja das haben wir auch erfahren. Aber in dieser Situation, was können wir machen? In der Schweiz haben wir für eine Bluttransfusion, plus ein paar Untersuchungen und eine Nacht im Tierspital schon 1500.- bezahlt. Dann hatten wir aber noch einige Rechnungen von bestimmt über 1000.- für den Hund. Danke für Ihre Hilfe! Beste Grüsse Marc Bühler
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Was für eine Dosis wäre angebracht und wie lange könnte Sie das nehmen ohne Organschäden?

Hallo,

 

Dosierung 0,5-1mg /kg Körpergewicht manchmal geht man sogar bis zu 2mg /kg Körpergewicht,gerade bei Autoimmunerkrankungen gibt man meist 1mg/kg Körpergewicht,Cortsion führt bei Langzeitgabe leider oft zu nebenwirkungen,dies kann man nie gANZ VERMEIDEN,oft sind diese jedoch relativ gering,hier muss man abwägen über Wirkung und Nutzen.Ich drücke die Daumen

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Eine letzte Frage habe ich noch, stimmt es das der letzte Ausweg die Entfernung der Milz sein könnte und der Hund dann noch 1-2 Jahre schmerzfrei leben könnte? Ich habe so etwas gelesen... besten Dank. Beste Grüsse Marc Bühler

Hallo,

 

nein,da es von der Ursache abhängt und nicht die Milz dafür verantworltich ist,da es als speicherorgan dient ,ewenn man sie entfernt werden die roten Bltzellenweiterhin zerstört,außer bei einem tumorösen geschehen der Milz,daher muss eine Ultraschalluntersuchung erfolgen.Eine operative Milzentfernung ist auch nicht ohne Risiko,zudem wie gesagt dann diese als speicherorgan fehlt!Ich bitte nun über eine positive Bewertung durch Anklicken des entsprechenden Button und dadurch dann auch Bezahlung für mich,vielen dank

 

beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und 2 weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.