So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 8784
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Mein Kätzchen ist 17, sie hat seit paar Wochen Anfälle,

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Kätzchen ist 17, sie hat seit paar Wochen Anfälle, kriegt keine Luft, spuckt schleim, ,nach 40 minuten geht sofort essen, und ist alles gut, aber ich glaube sie hat schmerzen dabei

weiblich, 17, majorkanisch, 3 farben

sie war nach sterilisation noch nie beim tierarzt

Hallo,

ist sie während dieser Anfälle ansprechbar?Wie oft sind diese Anfälle und wie lange?

VG vorab

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
meine Katze ist weiblich, 17 Jahre alt, dreifarbig
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Diese Anfälle haben in Dezember angefangen, bis jetzt waren es 5 mal, immer abends, nachts oder früh am morgen, sie hat dann den Mund weit aufgerissen und atmet total schnell
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
macht dabei Stuhlgang oder Pipi, manchmal auch erbrechen, nach 40 minuten alles vorbei, und geht direkt fressen

Ich vermute eine organische Ursche als Auslöser- das kann z.B. eine Herz -oder auch eine Niereninsuffizienz sein, beides sehr häufig bei älteren Katzen.Auch eine Epilepsie ist denkbar. Es wäre wichtig, eine Blutuntersuchung machen zu lassen, dann haben Sie schnell Klarheit und es kann gezielt behandelt werden. Ist hier alles ok, handelt es sich vermutlich um epileptische Anfälle (dies kann man nur im Ausschlußverfahren diagnostizieren).

Hier können Tabletten meist gut helfen.

Beste Grüße

Ich hoffe,,ich konnte weiterhelfen und bitte um eine positiveBewertung .

Vielen Dank

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort, ich habe große Angst dass ein Tierartzt Besuch, in Ihrem Zustand einen Schock auslösen könnte? Gibt es irgendetwas was ich probieren könnte, zb Tropfen für Katzen, oder etwas ähnliches, bevor wir zum Arzt gehen?

Das kann ich gut verstehen. Evtl würde es Sinn machen zunächst einen Hausbesuch von einem mobilen Tierarzt machen zu lassen, auch viele Praxen bieten Hausbesuche an. Dann könnte zumindest das Herz und der Allgemeinzustand überprüft werden.

Zum Beruhigen können Sie rein pflanzlich Rescue/Bachblütentropfen füt Tiere aus der Apotheke geben: ca 30 Minuten vor dem Tierarztbesuch 5-7 Tropfen.

Alles Gute!

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und bitte um eine positiveBewertung .

Vielen Dank

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.