So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 9789
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten Morgen,wir haben seit knapp 10 Monaten eine neue

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,wir haben seit knapp 10 Monaten eine neue Perserkatze, sie ist ca. 4 J. alt und eine Fundkatze.. Sie musste seinerzeit geschoren werden, da ihr Fell total verfilzt war. Wir vermuten, dass das auch der Grund ihrer Heimatlosigkeit wurde; denn leider reagiert sie unglaublich aggressiv auf Kamm und Bürste. Jetzt haben wir einen Kamm mit rotierenden Stäben gekauft und sie lässt tatsächlich das Kämmen ein ganz, ganz wenig zu - aber nur am Kopf und Rücken. Leider hat sie also schon wieder viele Verfilzungen und wir befürchten die nächste Totalschur in Vollnarkose. Das ist das eine Problem. Das 2. Problem ist nicht weniger leicht für uns, da sie überhaupt kein Nassfutter verträt, sie bekommt dann immer entweder sofort oder nach 2-3 Tagen leider Durchfall und hört dann auf zu fressen. Siekündigt das auch immer lautstark an, da sie Ansthat, dass wir das Trockenfutter nicht rechtzeitig auffüllen. Sie hat sehr guten Appetit und frisst auch sehr gerne! Ansonsten geht es ihr anscheinend prima, sie geht raus wann sie möchte, allerdings spielt sie jetzt nicht mehr so viel wie am Anfang. Wir haben ihr Spielekissen mit verschiedenen Zusätzen hingelegt und auch Feliway für die Steckdose besorgt, damit die Aggressionen beim Kämmen etwas nachlassen, es hat sie auch etwas beruhigt.
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Mein Name ist Brunhild Onnen-Wilke, meine Katze heißt Rosali und ist eine rote Perserkatze und wir haben 2 sehr große Probleme!
Guten Morgen,wir haben seit knapp 10 Monaten eine neue Perserkatze, sie ist ca. 4 J. alt und eine Fundkatze.. Sie musste seinerzeit geschoren werden, da ihr Fell total verfilzt war. Wir vermuten, dass das auch der Grund ihrer Heimatlosigkeit wurde; denn leider reagiert sie unglaublich aggressiv auf Kamm und Bürste. Jetzt haben wir einen Kamm mit rotierenden Stäben gekauft und sie lässt tatsächlich das Kämmen ein ganz, ganz wenig zu - aber nur am Kopf und Rücken. Leider hat sie also schon wieder viele Verfilzungen und wir befürchten die nächste Totalschur in Vollnarkose. Das ist das eine Problem. Das 2. Problem ist nicht weniger leicht für uns, da sie überhaupt kein Nassfutter verträt, sie bekommt dann immer entweder sofort oder nach 2-3 Tagen leider Durchfall und hört dann auf zu fressen. Siekündigt das auch immer lautstark an, da sie Ansthat, dass wir das Trockenfutter nicht rechtzeitig auffüllen. Sie hat sehr guten Appetit und frisst auch sehr gerne! Ansonsten geht es ihr anscheinend prima, sie geht raus wann sie möchte, allerdings spielt sie jetzt nicht mehr so viel wie am Anfang. Wir haben ihr Spielekissen mit verschiedenen Zusätzen hingelegt und auch Feliway für die Steckdose besorgt, damit die Aggressionen beim Kämmen etwas nachlassen, es hat sie auch etwas beruhigt.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: ich glaube nicht, Rosali ist Freigängerin undmacht eigentlich ihr Geschäft auch gerne draußen, um uns aber zu zeigen, dass mit ihrem Stuhl etwas nicht in Ordnung ist, macht sie dann jedesmal auf ihrem Kloo. Man riecht es dann aber leider auch sehr an der Katze und wir haben Mühe, sie dann wieder zu reinigen...

Hallo,

bezüglich des Fütterns würde ich das Nassfutter (am besten auch das Trockenfutter) auf rein hyoallergens Futter umstellen, viele Katzen leiden an einer Futtermittel/Fleisch/Getreide-Unverträglichkeit und bekommen deshalb Bauchweh und Durchfall. Hypoallergenes Futter (also nur aus verträglichern Futtermittel), die keine Intoleranzen auslösen gibt es von vielen Firmen: z.B. Hills, Royal canin, Integra etc.- im Internet, v. Tierarzt und in Futterläden.

Bezüglich der Verfilzung würde ich raten, die Katze während des Kämmes mit etwas besonders leckerem zu füttern- das braucht Geduld klappt aber mit der Zeit. Zusätzlich für eine besssere Haut/Haarstruktur täglich einige Tropfen Rapskernöl zum Futter geben und z.B. VMP Kautabletten - diese enthalten alle wichtigen Vitamine und Spurenelement und schmecken fleischig, können also auch gut zum Futter gemischt werden. Häufig hängt das Haarkleid ja auch mit der Verdaung zusammen- wenn hier die Probleme behoben sind, ist oft auch das Verfilzen weniger.

Für eine verbesserte Darmflora würde ich zudem täglich etwas Magerjoghurt, lactosefrei zum Futter geben.

Alles GUte!

HabenSie noch weitere Fragen?

Istalles zur Zufriedenheit geklärt, bitte ich um eine positiveBewertung (dazu bitte 3-5Bewertungs-Sterneanclicken).

Dankeim Voraus

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Hallo, Danke für die guten Tipps. Ich habe gestern lactosefreien Joghurt gekauft und sie hat schon einen ganzen Becher aufgeschleckt. dazu hat sie die ganze Schale mit dem neuen Trockenfutter gegen Haarballen aufgefressen, das Nassfutter aber bisher nicht wieder angerührt. Stuhlgang hatte sie seit gestern Abend - da war noch Durchfall! - nicht mehr. Meine Frage ist jetzt: Wie viel Joghurt darf sie eigentlich tgl. haben oder soll ich ihr einfach geben, soviel sie möchte? Außerdem habe ich ihr heute noch Bactisel bestellt...

Sie haben mir sicherlich versehentlich - durch das anclicken von weniger als 3 Sternen eine negative Bewerting gegeben, so dass ich für meine Beratung von Just Anser nicht bezahlt werden kann. BITTE 3-5 Sterne anclicken.

Joghurt sollte sie nicht mehr als max täglich 2 Esslöffel bekommen, am besten lactosefrei.

Bactisel ist auf jeden Fall gut. Wenn sie kein Dosenfiutter mag, (da gibt es viele Katzen), ist es nur wichtig, dass sie genug trinkt wenn sie nur Trockenfutter frisst. Wasser oder verdünnte Katzenmilch oder Wasser mit Joghurt gemischt.

Beste Grüße

HabenSie noch weitere Fragen?

Istalles zur Zufriedenheit geklärt, bitte ich um eine positiveBewertung (dazu bitte 3-5Bewertungs-Sterneanclicken).

Dankeim Voraus

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Ich bitte um eine positiveBewertung (dazu bitte 3-5Bewertungs-Sterneanclicken).

Dankeim Voraus

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.

Herzlichen Dank!!