So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 8498
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Haben sie Erfahrung mit Epilepsie bei Katzen Hauskatze, 9

Diese Antwort wurde bewertet:

Haben sie Erfahrung mit Epilepsie bei Katzen

Hauskatze, 9 Jahre, männlich, bekommt 15mg luminaletten, Epilepsie diagnostiziert, bekommt ca 2xmtl einen Anfall

sonst alles in Ordnung ganz lieb sehr zugänglich mit kleinkindern, super Kater

Hallo,

1 - 5 mg/kg Körpergewicht alle 12 Stunden Luminal ist die übliche Dosierung, da Ihre Katze unter 15mg noch 2mal monatlich Anfälle bekommt, wäre es sicherlich sinnvoll die Dosis zu erhöhen und z.B. morgens 7,5 mg(1/2 Tablette) und abends 15mg zu geben (je nach Gewicht).

Da es sich bei Epilepsie um Reizleitungsstörungen im Gehirn handelt, oft ohne das die genaue Ursache ermittelt werden kann, ist es das Beste, die Dosierung so anzupassen, dass die Anfälle möglichst selten und möglichst kurz sind, ganz unterdrücken lassen sie sich leider oft nicht.

Beste GRüße und alles GUte!

Haben Sie noch weitere Fragen?

Ist alles zur Zufriedenheit geklärt, bitte ich um eine positive Bewertung (dazu bitte 3-5 Bewertungs-Sterne anclicken)

Danke ***** *****

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.