So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 18281
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Morgen - mein ca. 15 Jahre alter Kater hat Symptome

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen - mein ca. 15 Jahre alter Kater hat Symptome einer akuten Atemnot ohne Fieber, Erbrechen, Schlappheit, etc. Die Atemnot äußerst sich druch pfeifende Atemgeräusche eher bei den oberen Atemwegen, ohne Blubbern o.ä. von der Lunge her. Auffällig ist, dass er sehr langsam per Bauchpresse atmet. Schnurrt oder schläft er, sind die Atemgeräusche nicht vorhanden, die Atmung ist normal.Diese Woche war ich mehrfach beim Tierarzt und Kardiologen.
JA: Ich verstehe. Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Hups... ich war zu schnell...Mein Kater ist ist 15, männlich, ein Hauskater in Schwarz.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Die Ergebnisse und Therapie der Tierärzte/Kardiologen...Der Kater hat eine relativ gut eingestellte Hyperthyreose (Thyronorm, 2x 2,75), wiegt seinem einem halben Jahr stabil 4,5kg. Das Herz wurde bereits in Mitleidenschaft gezogen (HOCM). Das Röntgenbild ergab, dass das Herz eine kleine Stauung im linken Vorhof hatte, erhöhter Puls bei ca. 180-200 Schlägen. Der Ultraschall bestätigte dies. Es wurde am Montag ein Diuretika gespritzt plus 5 Tage lang 2x10mg Furopan. Keine Besserung trat ein - Dienstag gab es eine Kortisonspritze - keine Besserung. Zur Nachuntersuchung gestern gab es eine Antibiotikaspritze und der Hinweis auf Erhöhung der Diuretika auf 2x20mg. Was konsequent paradox ist: der Kater ist putzmunter, vielleicht ein wenig knatschig. Stuhlgang normal, relativ wenig gepischt. Essen ist mäkelig, Trinken ist mäkelig. Seit heute morgen nieste er 2-3mal ordentlich, ich meine, das Pfeifen hat sich in ein Knattern in der Nase gewandelt. Da nicht wirklich bekannt ist, was es ist - was kann ich tun? Außer es abzuwarten, dass das Lufteinsaugen (sehr große Nasenlöcher) weniger wird...Wissen sie zufälligerweise, was es sein könnte?

Hallo,

 

eventuell hat er einen Infekt,die Gabe von Diuretika in hohen Dposen würde ich eher abraten,sinnvoll wäre weiterhin Antibiotikum zu verabreichen,falls er kein Langzeitantibiotikum erhalten hat.Zudem würde ich raten zu inhalieren entweder mit einem Katzeninhalator oder einfach emsersalz in einen Topf mit wrmen Wasser geben und diesen neben den Kater stellen damit er die Dämpfe einatmern kann 3-4xtgl für 15 Minuten.auch die Gabe eines Schleimlösers wie Bisolovon ,unterstützend dazu Echinacea D6,Bryonia D6 je 3xtgl 3-5 Globuli sowie Engystol für die Atmung,alles rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Liebe Frau Morasch, vielen Dank für Ihre Antwort! Auch ich denke mir, dass es eher ein Infekt ist. Die Inhalation wird er bedauerlicherweise nicht mitmachen, aber Globuli wird er gerne annehmen, genauso wie den Schleimlöser. Ich koche gerade auch frische Hühnerbrühe mit einem bisschen Salbei bzw Kamille. Ist dies auch in Ihrem Sinne? Wie wahrscheinlich sind Polypen in der Nase? Viele herzliche Grüße, K. Markus

Hallo,

 

Polypen gibt es auch bei Katzen,allerdings nicht so akut undhierbei wird mehr genossen,die Nase läuft oft auch blutiger Nasenauswurf.Ja geben sie gekochten Kamillentee,keinen salbeitee,vielleicht kann man ihn doch neben den Topf setzen damit er die Dämpfe einatmen kann.Ich drücke die Dauen

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Vielen lieben Dank, so wird es gemacht!! Danke schön!! Der Kater wird es Ihnen danken! :)

Hallo,

 

bitte sehr gerne über eine positive Bewertung durch Anklicken des entsprechenden Buttons und dadurch dann auch erst Bezahlung für mich würde ich mich freuen,vielen Dank dafür vorab und alles Gute

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.