So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 18374
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Katze erbricht seit ca. 8 Wochen regelmäßig (1-3x am

Diese Antwort wurde bewertet:

meine Katze erbricht seit ca. 8 Wochen regelmäßig (1-3x am Tag), Alter ca.10, weibl.Hauskatze. Der TA hat vor ca. 3 Wochen eine chronische Gastritis (Röntgen, Ultraschall), verdickte Magenwand, diagnostiziert.Sie leidet an mangelndem Appetit. Seit 3 Tagen bekommt sie MCP. Danach 2 Tage nur 1x erbrochen, heute trotz MCP schon 3x.

Die Katze ist sehr ängstlich und Medikamentengabe gestaltet sich daher schwierig bzw. ist nahezu unmöglich. Blutwerte waren okay, nur Hinweis auf eine leichte Anämie.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Welche Möglichkeiten gebe es noch, ihr möglichst unauffällig Medikamente unterzujubeln, damit die Übelkeit nachlässt und der Appetit besser wird.

Hallo,

was füttern sie ihr,erhält sie Schonkost ,wenn nicht bitte auf Schonkost umstellen?Wurden die spezifischen Pankreaswerte genauer ünerprüft,da die Symptomatik auf eine Pankreatitis hindeuten könnte.Erhält sie etwas gegen Haarballen?Außer MCP-tropfen erhält sie keine Medikamente? Wann wurde sie zuletzt entwurmt?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo,
Schonkost hat sie mir nur in den ersten Tagen abgenommen, also vor mehreren Wochen. Jetzt versuche ich überhaupt etwas zu finden, dass sie mir abnimmt. Im Allgemeinen sind das pürierte Futter (Fertigfutter oder z.B. püriertes Hühnerherz), Stückchen nimmt sie gar nicht, auch kein Gastrofutter. Da sie keine Zähne mehr hat, war das schon immer ein Problem mit stückigen Futter. Sie ist der klassische Saucenschlecker. Sollten kleine Stückchen im Futter sein, erbricht sie die auch meistens, ansonsten Magenschleim und Galle, manchmal verdautes Futter.Ob die Pankreaswerte bestimmt wurden, müsste ich nachfragen, allerdings hatte sie nie Durchfall, immer normalen Kot. Malzpaste mag sie nicht, allenfalls etwas Butter. Haarballen hat sie am Anfang der Symptomatik viel erbrochen, nun bürste ich sie regelmäßig. Haare befinden sich nicht mehr im Erbrochenen. Allerdings hat die TÄ im Röntgenbild ein "undefiniertes Etwas" im Magen ausgemacht...Haarballen?...Tumor?...Weitere Medikamente erhält sie nicht. Omeprazol verstärkte das Erbrechen und war auch schwer in sie reinzubekommen. Wir haben sie seit 4 Jahren. Seit dem wurde sie nicht entwurmt, ist allerdings eine reine Wohnungskatze.Ich gebe ihr etwas SEB Schleim ins Futter. Vorher zu verabreichen ist leider nicht möglich. Sie ist sehr ängstlich und lässt sich nicht festhalten.
viele Grüße

Hallo,

ich würde das Futter pürieren,am Vesten gekochtes weißes Fleisch mit körnigen Frischkäse in kleinen Portionen,lassen sie den Kot einmal genauer untersuchen.Durchfall tritt bei einer Pankreatitis nicht immer auf.Omeprazol sollte nicht verabreicht werden,möglicherweise ist auch immer nch ein Haarballen im Magen,dieser löst sich nur durch Pasten etc auf.Fragen sie nach den Pankreaswerten,gegebnenenfalls müsste man eine Gastroskophie durchführen lassen.Man kann auch per Injektion entwurmen.Ich würde auch eher Sucrabest anstelle Omeprazol und MCP empfehlen wird oft besser vertragen.Ein Fremdkörper oder eine Zubildung wäre durchaus denkbar,daher wäre eine Magenspeigelung eventuell ratsam machen zu lassen,wenn die Kotprobe negativ ist und eine Pankreatitis wirklich ausgeschlossen werden kann.

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo,Danke für den Tipp mit dem Sucrabest. Ist das relativ geschmacksneutral und lässt sich unters Futter mischen? Ansonsten sehe ich da kaum eine Chance, es in meine Katze zu bekommen.
Gekochtes Hühnerfleisch mochte sie in den letzten Tagen nicht, Milchprodukte lehnt sie meistens ab. Ihr Appetit ist sehr wechselhaft. Hunger hat sie manchmal, aber nach kurzem Beschnuppern geht sie weg und was an einem Tag ihre Zustimmung gefunden hat, wird am nächsten wieder abgelehnt. Haben Sie noch Ideen für schonendes schmackhaftes Futter oder Appetitanreger mit großer Akzeptanz? Die geringe Nahrungsaufnahme (ca.50-80 g pro Tag) sind momentan das größte Problem. Sie nimmt nie mehr als 5-10 g auf einmal zu sich und hat demzufolge natürlich schon viel Gewicht verloren.Wie kann man den Appetit anregen. Alle kursierenden Präparate, Pasten, Tonicen hat sie bisher abgelehnt. Mirtazapin wollte wir probieren, aber wie die Tablette in die Katze bekommen?? Sie hat kein Lieblingsleckerli und nimmt momentan, wie bereits erwähnt, auch nichts stückiges auf, in dem man etwas verstecken könnte. Ich wäre für jeden "Geheimtipp" dankbar.viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Abend,
ich habe mir Sucrabest von der TÄ besorgt. Mit welcher Dosis sollte ich beginnen? Ich hatte vergessen, das zu erfragen.Die Katze wiegt etwas über 3 kg. Die Pankreaswerte wurden nicht bestimmt. Wie ich bereits sagte waren die sonstigen Werte soweit i.O. (Blutbild, geriatrisches Profil), nur Erythrozyten und Hämoglobin waren leicht erniedrigt und Monozyten erhöht. Haben sie dazu evtl. noch eine Idee, was die Monozyten betrifft?
Danke ***** ***** Grüße

Hallo,

Dosierung 20-40mg/kg Körpergewicht vor dem Füttern 2-3xtgl,es sollten in jeden fall die Pankreaswerte überprüft werden die Symptomatik spricht durchaus für eine chronische Pankreatitis,hier besteht meist kein Durchfall,dieser tritt bei einer Pankreasinsuffizienz auf.Monozyten erhöht hat als solches und alleine keine große Bedeutung,

Monzyten sind vor allem bei Magen.Darmerkrankungen erhöht wie eben eine Pankreatitis,auch bei einer Darmentzündung,diese liegt hier nicht vor sonst bestünde Durchfall.Über eine positive Bewertung durch Anklicken des smile-Buttons und damit dann auch erst Bezahlung für mich würde ich mich freuen,vielen Dank dafür vorab.Ich beantworte dann auch gerne weitere Fragen hierunter kostenlos

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Abend,

ja, ich werde sie im Anschluss natürlich gerne bewerten. Momentan komme ich mit der Katze leider gar nicht weiter. Das Sucrabest nimmt sie nicht. Es scheint ja relativ geschmacksneutral, aber da sich das Granulat nicht richtig löst, merkt sie leider die körnige Struktur. Also habe ich es gestern und heute noch weiter mit MCP versucht. Gestern hat sie immerhin 60 g gefressen. Heute ist der Appetit wieder komplett weg. Leider erbricht sie trotz MCP immer noch 1-2x am Tag. Auch scheint das MCP den Appetit zusätzlich zu bremsen. Was kann man noch tun??? Sie lässt sich ja leider nicht so einfach zum Arzt bringen, beim letzten Mal brauchte ich 2 Wochen, um sie mit viel Glück zum richtigen Zeitpunkt in die Box zu locken. Ich möchte ihr ungern beim Verhungern zusehen.Es muss doch auch für renitente Katzen eine Lösung geben...wie kriegt man den Appetit wieder in Gang?
viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
...Citerizin hatte ich als Appetitanreger gelesen...macht das Sinn?

Hallo,

 

wenn sie ein Pankreasproblem hat muss sie gezielt tierärztlich behandelt werden.Wenn ein Tier krank ist kann man auch den Appetit nicht erzwingen.Zudem es bei ihrer Katze wohl schwierig ist das sie etwas oral nimmt.Als Appetitanreger kann man lycopodium D6 je 3xtgl 3-5 Globuli geben.Ferner Vitamin B-Komplex,gibt es als Tabletten oder auch Injektion,dazu muß sie dann aber zum Tierarzt,was ich ihnen dringend raten würde.Bitte kein Citerizin geben,bei einer Katze mit Magenproblem oder Erbrechen ist davon abzuraten.Unterstützend kann man Nux vomica D6 3xtgl 3-5 Globuli geben.Bitte stellen sie die Katze zeitnah bei einem Kollegen vor nur durch eine genauere Untersuchung kann man gezielt behandeln und geben sie bitte Schonkost

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für ihre Antwort. Vitamin B Komplex versuche ich ihr zu geben. manchmal klappt es. Ich bin mind. 1x pro Woche bei unserer TÄ....leider ohne Katze wegen des Einfangproblems. Meine TÄ meint, die Blutwerte und sonstigen Befunde (Röntgen, Ultraschall) würden eher nicht für eine Pankreatitis sprechen und darüber hinaus gebe es keine wirklich adäquate Therapie bei Pankreatitis...oder?....außer entsprechender Diät...was aber die meisten Katzen ablehnen.Und sicher bringe ich meine Katze zum Tierarzt, wenn ich sie in die Box bekomme. Nux Vomica habe ich auch schon probiert....ohne Erfolg oder tritt die Wirkung erst nach mehreren Tagen ein?

vielen Dank und Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
...oder wirkt das Nux Vomica nicht, weil ich es ihr mit Sauce oder ähnlichem gebe?

Hallo,

 

natürlich gibt es eine Therapie bei einer Pankreatitis,ich kann ihnen nur dringend raten die Katze in einer Tierklinik zu bringen,ich kann leider online nicht beurteilen wie gut und genau untersucht wurde,eventuell müsste man eine Magenspiegelung durchführen lassen.Nux vomica wirkt unterstützend gegen Übelkeit wenn es keine Wirkung zeigt können sie es auch wieder weglassen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.