So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 18286
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, vor 12 Jahren ist mir ein italienischer

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
vor 12 Jahren ist mir ein italienischer (FIV-)Kater zugelaufen, der vermutlich schon ausgewachsen war. Vor ca. 1 Jahr wurde eine leichte Pankreatitis festgestellt, die wir mit Wedegest P Enzymen behandelten. Im August waren die Werte beim Bluttest leicht höher. Dazu wurde via Ultraschall ein Tumor an der Milz und im Sept. via Röntgenaufnahme ein nicht differenzierbarer Schatten/Gewebe an der Lunge. Die Internistin tipp auf ein Lymphom. Seit ca 6 Monate frisst er mit Heißhunger, bricht dann nach ein paar Bissen ab und setzt sich dem Rücken mit zugewandt auf dem Boden Ich vermute dass er dann an Übelkeit oder Schmerzen leidet. Erbrochen hat er bisher Gott sei Dank noch nicht!
Zur Abklärung und Therapie einer Magen-Darmentzündung sowie Verdacht auf Giardien erhielt er 14 Tage lang 1/4 Tab. Metrobactin 10 mg morgens und abends sowie Omeptrazol 1/2 Tabl. morgens und abends gegen die Magensäure. Eine Kotuntersuchung war ohne jeglichen Befund.
Zum Schutz der Schleimhaut bekommt er 2 Ampullen Mucosan comp. (1 ml /Tag). Sollte man evtl. die Ampullen länger geben?
Gegen die Übelkeit habe ich bisher Nux Vomica globuli und seit einer Woche auch Ampullen (1 ml pro Tag). gegeben. Und wenn ich es schaffe und nicht vergesse, auch noch eine Traumeel Tabl. zermahlen gegen die Pankresenztündung. Es scheint aber nicht auszureichen, daher habe ich jetzt noch zusätzlich bereits 2 x abends Omeprazol gegeben. Dazu inzwischen 3 x Buprenovet 0,05 ml oral gegen die Schmerzen und 2 x Cerenia (1/4. Tabl) gegen Übelkeit. Letzteres schien aber nicht zu helfen. Natürlich habe ich auch die Nebenwirkungen nachgelesen und zum Teil scheinen wir hier den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben. Bei der Interentrecherche stieß ich auf Ranitidin und Fanotidin. Wären diese stattdessen einsetzbar? Noch besser würde mir SEB (Slippery Elm Bark) wegen der geringen Nebenwirkung gefallen.
Seit 3 Tagen gebe ich ihm auch noch 1 ml Pancreas comp. PLV täglich für die Bauchspeicheldrüse. Hätte ich nur früher von diesen Medikamenten gewusst! Ich möchte ihm sowenig Chemie wie möglich und nur soviel wie nötig für sein Wohlbefinden geben. Ich kann auch nicht immer eindeutig erkennen, ob der Schmerzen hat. Die Übelkeit vermeine ich an seinen schmatzenden Kaugeräuschen zu erkennen, das tat er vorher nicht. Er verlangt auch mind. 2 in der Nacht Futter (eher trockenfutter), ich gebe ihm dann nur eine kleine Menge, da er immer so gierig schlingt und ich befürchte, dass dadurch die Gesamtsituation zusätzlich verschlechtern könnte. Was raten Sie mir, kann ich die Medikation so weiter geben oder gibt es einen besseren Weg/besser geeignete Mittel? Was kann ich noch tun, damit es ihm so gut wie möglich bei dieser Diagnose geht?
Besten Dank vorab für die Mühe!
Mit freundlichen Grüßen
Salsatanzfee

Hallo,

ehrlich gesagt geben sie zuviele Medikamente bzw Mittel,nicht immer helfen diese Mittel insbesondere wenn sie zusammen verabreicht werden.Ich würde kein Omeprazol geben,dies wird oft von katzen nicht sehr gut vertragen.gegen eine mögliche Übelkeit würde ich Enalprid(MCP) empfehlen dies wirkt meist sehr gut gerade bei der Diagnose Pankreatitis.Traumeel wird bei Schmerzen vor allem im Bewegugnsapparat eingesetzt nicht aber bei inneren Schmerzen,daher würde ich dies nicht weiter verabreichen.Nux vomica D6ja ebenso Oancreas comp,ferner könnten sie noch Spacopreelcomp geben für Bauchschmerzen, und leichte Krämpfe.Alles anere würde ich erst einmal absetzten um zusehen wie die wirkung dann von diesen Mitteln zusammen ist.Bei wirklichen Schmerzen Novalgin oder Buprenvet.Zudem würde ich entsprechende Schonkost ausschleißlich geben,Nassfutter ist imemr besser und leichter verdaulich als Trockenfutter z.b. von Hills feline i/d.Auch würde ich ein Mittel wie almazymeplus vitamin B-komplex emnpfehlen dauerhaft zu verabreichen,wenn dies nicht bereits schon gegeben wird.Ranitidin etc zeigt bei Katzen keine sehr gute wirkung,daher würde ich davon wie auch von den anderen Medikamenten dieser Art eher abraten

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Hallo Frau Morasch,
vielen Dank für die Antwort. Diese Mittel wurden mir von den Münchner Tierärzten und der Tierklinik in Germering empfohlen, verschrieben und gegeben (außer Pancreas comp. Haronga, die ich selbst gegoogled habe). Das Traumeel wird wegen der entzündungshemmenden Wirkung gebeben, nicht als Schmerzmittel. Ich werde aber versuchen, dievon Ihnen genannten Medikamente zu bekommen. Mit ist die ganze Chemie eh nicht geheuer. Schonkost bekommt er eh schon selbstverständlich, zur Zeit Sensitivity control von Hills und Modeate calorie. Grundsätzlich fettarmes Futter generell, sowohl Naß- als auch Trockenfutter (das er leider eindeutig bevorzugt, da gibt es aber nur kleine Mengen!). Wichtig für mich ist aber, dass er weiterhin frisst!
Darf ich Ihnen berichten, wie es ihm mit den neuen Medikamenten ergeht?
Beste Grüße
Salsatanzfee

Hallo,

ich habe mir das Röntgenbild und den Laborbefund angesehen,die Laborwerte sind bis auf die 2.leicht erhöhten werte sehr gut,ich würde dringend dazu raten die Medikamente zu reduzieren,traumeel etc unbedingt weglassen.sie können sich hier gerne wieder melden und den verlauf dann berichten,über eine positive Bewertung durch Anklicken des entsprechenden Buttons und dadurch dann auch Bezahlung für mich,vielen dank dafür vorab.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.