So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 18281
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe eine Frage bezüglich einer meiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, ich habe eine Frage bezüglich einer meiner Katzen. Sie hat (diagnostizierte Darmentzündung) und bekommt phasenweise Cortison. Unter Cortison hat sich der Kot schnell wieder normalisiert und zwischenzeitlich wird das Cortison wieder ausgeschlichen. Allerdings war nun gestern und vorgestern beim Kotabsatz ein Teil des Kots in der Mitte weich (das hatte sie bisher noch nicht). Wissen Sie, was das zu bedeuten hat? Habe ich eventuell das Cortison zu früh ausgeschlichen? Allerdings habe ich mich an exakt an die Anweisung des Tierarztes gehalten. Würden Sie trotzdem das Cortison weiter ausschleichen? Vielen Dank.

Hallo,

sehr wahrscheinlich wird man das Cortison bei ihrer Katze dauerhaft verabreichen müssen um einen normale Kotkonsistenz dauerhaft zu bekommen.Ich würde die momentane Dosierung beibehalten wird der Kot dann dadurch weiterhin weicher,würde ich die Dosis wieder etwas erhöhen ,ist dann damit die Kotkonsistenz wieder normal würde ich diese Dosierung dann zunächst für mindestens 2-3 Monate beibehalten und erst dann erneut ein ausschleichen versuchen gibt es dann wieder einen rückfall würde ich die wirksame dosis dauerhaft beibehalten,Was füttern sie? Erhält sie auch Vitamin B-Komplex? Was ist die Ursache für die Darmentzündung?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Danke für Ihre Auskunft. Die Ursache der Darmentzündung ist eine vorhergehende schwere Pankreatitis. Ich füttere "normales Futter", da sie etwas mäkelig ist und man im Auge behalten muss, dass sie ausreichend frisst. Sie hauptsächlich Nassfutter, in kleineren Mengen auch Trockenfutter. Ich füttere sie auch teilweise getreidefrei. Verschiedene Sachen vom Tisch (ungewürzt) bekommt sie auch, vorwiegend Hühnchen oder auch mageren Schinken und Fisch. Einen Vitamin B-Komplex bekommt sie nicht. Gibt es das auch zur oralen Verabreichung oder muss das gespritzt werden?

Hallo,

ehrlich gesagt sollten sie bitte die Fütterung anpassen,mageren Schinken ist auch gewürzt mit Salz versehen etc ist nicht empfehlenswert bei Pankreas und Darmproblemen,ich würde z.B. das Futter von Hills feline i/d empfehlen,auch sollten nicht mehrere Marken gegeben werden wenn sie eine Marke annimmt und gut verträgt bitte dabei bleiben.Man kann Vitamin B-komplex oral verabreichen,es gibt Tabletten oder zu empfehlen mit Almazyme Vit b als Pulver zu verabreichen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Super, vielen Dank ***** ***** schönes Wochenende

Hallo,

bitte sehr gerne und alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch