So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 18207
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo! Bei meinem Kater (5) wurden vor ca 2 Wochen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Bei meinem Kater (5) wurden vor ca 2 Wochen Nierensteine festgestellt. Dadurch hatte er eine Blasenentzündung mit Blut im Urin. Er bekam Amoxillin (welches er noch immer bekommt) und Melosus für die Schmerzen. Es wurde alles besser und er pullert wieder normal. Nun ist er aber seit Montag komisch. Er möchte seine Ruhe haben, atmet eher kurz und röchelt manchmal. Ich war deswegen am Montag Abend beim Notdienst. Der Tierarzt meinte es sei eine Schmerzreaktion. Inzwischen frisst er aber ständig schlechter und wirkt eher apathisch. Was soll ich tun? Was könnte das denn sein, ich glaube nicht das es eine Schmerzreaktion ist.
JA: Ich verstehe. Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: 5 Jahre, männlich und Hauskatze
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Er bekommt nun Diätfutter welches die Nierensteine auflösen soll. Aber wie gesagt er frisst nun schlecht.

Hallo,

nein hier handelt es sich nicht um eine Schmerzreaktion,wie wurden die Nierensteine festgestellt,per Ultraschall?Wurde ein Blutbild zur Überprüfung der Organwerte insbesondere der Nierenwerte ersdtellt,wenn ja mit welchem Ergebnis? setzt er normal Harn ab?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Die Nierensteine wurden per Ultraschall festgestellt. Urin wurde untersucht. Es befand sich Blut darin, ph Wert war ok, und Nierengries war darin vorhanden. Blutbild wurde leider keines gemacht. Er setzt normal Harn ab. Trinkt und frisst aber wenig. Heute abend wollte er bis jetzt gar nichts. Er macht mir Sorgen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Achso noch etwas wichtiges. Am Montag Abend verabreichte der Arzt nochmal zusätzlich ein Langzeit Antibiotika per Spritze. Soll ich ihm wirklich noch weiteres Antibiotika geben. Ist das nicht zu viel?

Hallo,

doch die Symptome passen gerade zu den Nebenwirkungen des Langzeitantibiotimus,ich hätte niemals beides gegeben,insbesondere wenn die Nieren mit angegriffen sind,lassen sie bitte ein Blutbild erstellen ,ich würde kein 2.Antibiotikum verabreichen.Generell setzte ich dieses LangzeitAB nur nach einem Antibiogramm ein,da einige Katzen diese Nebenwirkungen zeigen,bitte spätestens Morgen zu einem Kollegen gehen,Blutbild erstellen lassen und gegebenenfalls auch Infusionen damit er nicht austrocknet und ein Organversagen,Nierenversagen bekommt.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.