So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 8355
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten Tag, Unser Kater leidet unter einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: Ich verstehe. Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Unser Kater leidet unter einer Nahrungsmittelallergie. Er hat öfters offene Stelken im Gesicht. Ist es zu schlimm bekommt er einen Kragen von uns. Wenn diese Stellen abheilen bleiben immer harte Krusten im Fell hängen und die kratzt er dann in Sekundenschnelle samt Fellbüschelchen wieder raus und reißt die Wunde dann meistens wieder auf. Wie, bzw. mit was kann ich den Schorf der lose im Fell hängt am besten schnellstens aufweichen??? Habe es heute mit Kakaobutter probiert, oder sollte ich lieber Kokosöl versuchen? Welche Möglichkeiten gibt es noch?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Nein, dass wäre im Moment alles. Dankeschön.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Er ist 16 Monate alt und eine "normale" schwarze Hauskatze (Kastrierter Kater) mit weißen Pfötchen.

Hallo,

bekommt er denn hypoallergenes Futter?

Ich würde zum Aufweichen kein Öl nehmen sondern Kamillosanlösung (Apotheke) evtl. dazu ein paar Tropfen Babyöl- dies reizt am wenigsten. Kamillosan desinfiziert und heilt- ist also so auch gut für die wunden Stellen.

Zusätzlich rein pflanzlich Sulfur D6 Globuli für einen verbesserten Hautstoffechsel: 3mal täglich 5 Globuli.

Beste Grüße

Haben Sie noch weitere Fragen? Ich antworte gern nochmal.

Sonst bitte ich um eine positive Bewertung, dazu bitte 3-5 Sterne anclicken.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Er bekommt seit 3 Wochen nur noch sein hypoallergenes Trockenfutter, Nassfutter habe ich jetzt weggelassen um zu testen auf was er allergisch reagieren könnte. Unser TA gibt ihm jedes Mal 2 Spritzen und das wars. Kann aber doch keine Dauerlösung sein. Deshalb versuche ich jetzt mur das Trockenfutter mit Huhn und Lamm von Applaws zu füttern. Kein Rind und kein Schweinefleisch welches im Nassfutter enthalten war. (Animonda Carny). Habe auch hypoallergenes Nassfutter gekauft, aber das rührt er absolut nicht an. (Animonda Integra Protect Sensitive ). Ich versuche nun über längere Zeit rauszufinden was er nicht verträgt. Ist ein langer Weg aber ich habe keine andere Idee. Was könnte ich sonst noch machen? Und was würden Sie mir gegen den Juckreiz empfehlen wenn es wieder mal schlimm wird. Bisher hat er dann immer ein paar Tage Prednitab Tabl.vom TA bekommen.

Hallo,

HUhn würde ich nicht geben, es ist leider nicht hypoallergen. Evtl wäre selbstkochen für ihn denkbar: nur hypoallerne Fleischsorten wie Lamm, Pferd, Wild, Ente, Strauß... - dazu erstmal nur Süßkartoffeln.

Dann sollte sich der Juckreiz bald von allein geben. Ist es sehr schlimm, hilft leider wirklich nur Cortison. Wie gesagt- die genannten Globuli über einen längeren Zeitraum und täglich einige Tropfen Schwarzkümmelöl zum Futter könnte unterstützend helfen.

Beste Grüße

Haben Sie noch weitere Fragen? Ich antworte gern nochmal.

Sonst bitte ich um eine positive Bewertung, dazu bitte 3-5 Sterne anclicken.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** Ihre Ratschläge umsetzen. Hoffen wir mal das es hilft. Viele Grüße Marion Thiel.