So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 8352
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Meine Katze (aus dem Tierheim) ist geschätzte 18. Jahre alt.

Kundenfrage

Meine Katze (aus dem Tierheim) ist geschätzte 18. Jahre alt.

es is.t eine normale Weibliche Hauskatze. Trotz guter Futteraufnahme, nimmt sie drastish ab.Was könnte vorliegen?

Sie schreit oft (klingt wie Babyschreien)und ich habe den Eindruck Gehör und Sehkraft haben auch nachgelassen.

Gepostet: vor 14 Tagen.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 14 Tagen.

Hallo,

in ihrem Alter vermute ich eine organische Ursache für die Abnahme- z.B. eine Schildrüsenüberfunktion, aber auch eine Nierenschwäche (beides sehr häufig bei älteren Katzen) könnte die Ursache sein. Eine Blutuntersuchung würde schnell Klarheit bringen- dann kann gezielt behandelt werden.

Das Schreien ist vermutlich eine Demenzerscheining, evtl ist sie zudem auch schwerhörig und hat Ohrgeräusche, ich denke nicht, dass es Schmerzen sind.

Beste Grüße

HabenSie noch weitere Fragen?

Ist alles zurZufriedenheit geklärt, bitte ich um eine positive Bewertung (dazubitte 3-5 Sterneanclicken)- nur dann kann ich als Experte von JA bezahlt werden.

Danke ***** *****

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kan

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Danke für diese Information,das war auch meine Vermutung
Ich werde ihr noch ganz viele Schmuse- und Streicheleinheiten geben und in in Ruhe in den -Katzenhimmel-gehen lassen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 14 Tagen.

Sehr gerne- und ja, so ist es gut . Alle guten Wünsche und viel Kraft.

Sollte sie Schmerzen bekommen- was ich nicht denke- könnten Sie ihr Novalgin/Novaminsulfontropfen geben (rezeptpflichtig): 3mal täglich 1 Tropfen pro Kilo Körpergewicht.

Vile Kraft in der nächsten Zeit!

HabenSie noch weitere Fragen?

Ist alles zurZufriedenheit geklärt, bitte ich um eine positive Bewertung (dazubitte 3-5 Sterneanclicken)-

nur dann kann ich als Experte von JA bezahlt werden.

Danke ***** *****

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kan