So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 18374
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo! Unser 17-jähriger Kater hat am hinteren Bauch eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!Unser 17-jähriger Kater hat am hinteren Bauch eine ca. 7cm große Geschwulst, die sich wie ein mit Wasser gefüllter Ballon anfühlt. Die Geschwulst lässt sich vom umliegenden Gewebe recht gut abgrenzen. Symptome hat unser Kater eig. keine, er frisst und trinkt, kommt kuscheln, ist für sein Alter noch recht verspielt, etc.Diese Geschwulst trat zum ersten Mal vor etwa vier Monaten auf. Der Tierarzt spritzte damals Antibiotika und Entzündungshemmer und daraufhin hat sich die Geschwulst verkleinert und nach ca. zwei Wochen komplett zurückgebildet.Nach ca. 2 Monaten kam die Geschwulst an der selben Stelle wieder. Wir haben nun Termin zu einer Biopsie.Zu welchen Untersuchungen würden Sie noch raten? Was kann diese Geschwulst sein? Würde man mittels Ultraschall sehen, ob sich Flüssigkeit oder festes Gewebe darin befindet? Könnte es ein Abszess oder eine Zyste sein?Vielen Dank!

Hallo,

eine Zyste etc wäre natürlich denkbar.Wurde schon einmal eine Pnktion durchgeführt?Dies wäre auch sinnvoll gewesen,um zu sehen ob Flüssigkeit vorhanden ist,diese könnte man dann ebenfalls in einem Labor genauer untersuchen lassen.Kann man keine Flüssigkeit gewinnen wäre dann eine Biopsie sicher sinnvoll.Mit Hilfe einer Ultraschalluntersuchung kann man zwar feststellen ob Flüssigkeit vorhanden ist mehr allerdings nicht ,hier wäre eben eine Punktion oder Feinnadelbiopsie durchaus sinnvoller.Neben einem verkapselten Abszeß käme auch ein Tumor in Frage,mit Hilfe einer Biopsie und der histologischen Untersuchung des gewonnenen Zellmaterials kann man dies dann genauer bestimmen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Erstmal danke für die schnelle Antwort.
Nein, Punktion wurde noch keine durchgeführt.Was mich aber interessiert - wie ist es möglich, dass diese Geschwulst nach Antibiotikagabe beim ersten Mal komplett verschwunden ist. Worauf deutet dies hin?Kann man allein durch tasten erkennen, ob Flüssigkrit oder Gewebe im inneren vorhanden sind?Müsstwn bei einem bösartigen Tumor dieser Größe nach dieser Zeit nicht schon Symptome auftreten? Dem Kater geht es nämlich gut!!Danke!
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Achja, was ich zu erwähnen vergessen habe, die Geschwulst fühlt sich sehr warm, manchmal sogar heiß an.

Hallo,

es könnte sich tatsächlich um einen abgekapselten Abseß handeln,ich würde daher raten zunächst zu punktieren ,,bevor eine Biopsie genommen wird.Handelt es sich um einen Abszeß muss dieser geöffnet,gespült und antibiotisch versorgt werden.Hier würde eine Biopsie nicht nötig sein.Ich drücke die Daumen und würde mich nun über eine positive Bewertung und damit Bezahlung durch Anklicken des smile-Buttons freuen,vielen Dank dafür vorab

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank! Noch eine allerletzte Frage:Würde man bei einer Punktion einen Abszess sofort erkennen oder auch erst dann durch die Untersuchung der Flüssigkeit im Labor?Vielen Dank!

Hallo,

man erkennt dann sofort einen Abszeßund kann entsprechend behandeln

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch