So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 8246
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, unser Kater hat seit ein paar Tagen am linken Auge

Kundenfrage

Hallo,
unser Kater hat seit ein paar Tagen am linken Auge eine vergrößerte Pupille. Wir waren bereits beim Tierarzt; er konnte jedoch nichts genaues feststellen. Der Kater frisst, trinkt, bewegt sich auch draußen im Garten. Nur ist er nicht so aufgeweckt wie sonst. Er hat sich auch nicht den Kopf gestoßen und durch die Untersuchung konnte eine Gehirnerschütterung oder Schlaganfall ausgeschlossen werden. Ich muss aber dazu sage, dass unser Kater Leukose positiv ist (wir haben ihn aus dem Tierheim geholt - da hatte er es wahrscheinlich schon) Können diese Anzeichen mit der Pupille etwas damit zu tun haben? Wir wurden schon vorgewarnt, dass es evtl. ein Tumor im Kopf sein könnte, der diese vergrößerte Pupille verursacht
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

Ursachen können auch ein erhöhter Hirndruck oder neurologische Störungen durch Veränderungen im Bereich des Hirnes bzw. Auges sein. Auch erhöhter Augendruck (der Augendruck sollte gemessen werden) kann eine Ursache sein- sowie eine Schädigung des Sehnerves. Leider kann auch ein Tumor hierfür der Grund sein zu einer einseitig vergrößerten Pupille führen.

Es sollten auf jeden Fall weiterführende Untersuchungen gemacht werden, ein Augenspezialist(meist an Kleintierklinkiken) sollte sich unbedingt das Auge genauer ansehen, eine Blutuntersuchung und eine Röntgen des Kopfes wäre wichtig.

Vermutlich braucht er über einen längeren Zeitraum unbedingt abschwellende und entzündungshemmende Präparate, da sie ihm ja auch schon kurzfristig geholfen haben.

Oft ist auch ein blutdrucksenkendes Mittel erforderlich um das Auge zu entlasten.

Es ist leider auch nicht auszuschließen, dass die Leukoseerkrankung zu dieser Augenveränderung -ggf. auch zu einer Tumorbildung geführt hat, gerade dann wären genauere Untersuchungen am Auge wichtig, um dem Kater schnell helfen zu können.

Beste Grüße und alles GUte!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.