So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12143
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Wir haben seit Donnerstag zwei Katzen (beide 1,5 Jahre alt).

Diese Antwort wurde bewertet:

wir haben seit Donnerstag zwei Katzen (beide 1,5 Jahre alt). Die Vorbesitzerin hat uns mitgeteilt, dass sich die Katzen von klein auf ausschließlich von gekochtem Huhn ernähren. Etwas anderes fressen sie nicht. Getrunken wird Katzenmilch mit Wasser. Für mich hört sich das nicht ausgewogen an, ich wäre aber durchaus bereit für die Katzen täglich Huhn zu kochen, wenn aus medizinischer Sicht nichts dagegen spricht. Haben Sie Tipps? Besten Dank und Gruß

Hallo,

Sie haben völlig recht, nur gek. HUhn ist nicht ausgewogen genug!

Ich würde unbedingt auf Fertigfutter wechseln- anfangs mit gek. HUhn mischen.

Auch Trockenfutter würde ich anbieten, es beschäftigt die Katzun länger und ist gut für die Zähne.

Katzenfutter von Penny Lidl, Kittecat und Purina haben z.B. bei Stiftung Warentest gut bis sehr gut abgeschnitten, es muss also nicht immer das teure Futter sein.

Beste Grüße

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für die Rückmeldung. Wir würden dann die Umstellung versuchen. Ich gehe davon aus, dass die Katzen sich zunächst weigern werden. Die kleinen können ja durchaus störrisch sein. Ist es unbedenklich, wenn sie die Alternative vielleicht ein paar Tage nicht anrühren? Müssen wir irgendwas beachten?Herzlichen Dank!!

Hallo,

ich denke es wird keine Probleme geben, wenn Sie anfangs etwas sehr klein geschnittenes oder püriertes Hühnchen/Brühe untermischen.

Zudem würde ich eine Futtersorte mit Huhn kaufen.

Ansonsten können Sie auch unbedenklich einige Tage hart bleiben- Katzen kommen damit gut klar ohne Schäden.

Beste Grüße

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.