So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 7878
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, guten Tag. Unsere Katze (18 Jahre) leidet seit

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, guten Tag. Unsere Katze (18 Jahre) leidet seit geraumer Zeit an heftigem Durchfall. Da sie auch Vidalta 10mg/Tag erhält und Durchfall als häufige Nebenwirkung genannt wird, meine Frage: Vidalta probeweise absetzen? / Alternativprodukte? Wir versuchen den Durchfall mit Medikamenten zu bekämpfen, waren aber bis jetzt absolut erfolglos.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: welche benötigen Sie denn?

Hallo,

wurde eine Blutuntersuchung gemacht um die Organwerte zu überprüfen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ja, vor ca. 4 Monaten. Mit Vidalta alles ok - aber der Durchfall.....
Wir haben schon vieles probiert:
-Feline vet
- FloraComplex
-Opium D30
keine bis wenig Wirkung- Imodium (abgesetzt)
- Perenterol
der Stuhl ging von flüssig auf cremigAllgemeines :
- sehr leicht 2,4 kg
- sehr vital
- könnte andauernd fressen (aber nur was schmeckt)
- Freigänger

Ich würde unbedingt nochmal eine Blutuntersuchung (Nierenwerte!!!) machen lassen, vor allem auch die Schildrüsenwerte (dies ist eine extra Blutuntersuchung), hier liegt häufig die Ursache für chronischen Durchfall.

Dann kann gut mit Medikamenten geholfen werden-

bis dahin würde ich nur Schonkost wie Reis mit HUhn oder Fisch, evtl püriert füttern, kein Fertigfutter- dazu 1 Teel. Magerjoghurt (laktosefrei) für die Darmflora.

Dazu etwas Heilerde und Kohleemulsion/Tabletten- je nach Bedarf 3mal täglich mind. 1-2 Taletten- also alles auf natürlicher Basis.

Wie gesagt- die Nieren-und Schildrüsenwerte wären jetzt das nächst Wichtige, ich denke hier wird die Ursache liegen. Weitere Versuche mit starken Medikamenten ohne Diagnose würden den Darm nur weiter schädigen.

Beste Grüße und alles GUte

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.