So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 17554
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Katze 15,5 Jahre, kastriert, reine Wohnungskatze.

Diese Antwort wurde bewertet:

meine Katze Lisa 15,5 Jahre, kastriert, reine Wohnungskatze. Lisa hatte vor ca 6 Jahren eine Angina und vor 2 Jahren mussten mehrere Zähne gezogen werden, ausser ihre stark ausgeprägte Getreideallergie war sie immer gesund. Lasse jährlich großes BB und gesundheitscheck machen. Alle Werte waren immer im Mittelbereich der Referenz. Im Feb.2018 bekam sie eine akute Bauchspeichelentzündung wo die Werte nicht mehr messbar waren. Tgl. Infusion, 2 verschiedene Antibiotikas undMetacamspritzen bekam sie. Am 4.Tag war wieder alles normal.2 Wochen später habe ich noch einmal ein geriatrisches BB erstellen lassen und auf einmal ist der SDMA 20, Kreatinin 2.9 und Harnstoff 47 . Letzte Woche habe ich noch mal testen lassen und jetzt ist der SDMA 21, Kr. 3,0, Harnstoff 63 und Gesamteiweis 9,1 ref. 8,7.
Die Allergiewerte sind natürlich erhöht. Sie bekam Kattovit sensitive huhn für die Ausschlussdiät. Ich konnte zusehen wie es ihr besser ging. Das Fell ist glänzend und weich und klettert den schwersten Kratzbaum hoch.*****auml;mme, den Seniorbaum benutzen hier nur die jungen Katzen. Was kann ich tun, das der Harnstoff wieder runter geht, am besten wäre Nierenfutter, aber sie verträgt es absolut nicht.Meine TÄ sagt ,es ist nicht so schlimm sie ist halt alt. Die neuen Bauchspeichelwerte stehen noch aus, da das Blut dafür in die USA geschickt werden musste, da im VetMedLabor es nicht können. Mir ist erstmal wichtig den Harnstoff und Kreatinwert unter Kontrolle zu bringen, das die nicht weiter steigen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich einpaar Hilfreiche Empfehlungen bekomme.
Danke ***** *****

Hallo,

viel wichtiger als der Harnstoff ist der Kreatininwert und vor allem der SDMA-wert.Die wichtigste maßnahme ist aber die Diätik um die Nieren zu entlasten hier gibt es mehrere Marken wie Royal canin,Hills,Vet concept oder auch selbst kochen hier gekochtes proteinarmes,fettreiches Fleisch gekochtes Schweinefleisch oder Lamm dazu gekochten Reis und gekochte Karotten als Beispiel.Ferner sollte man semintra geben um die Nieren zu entlastendazu Rekonvales Phos oder ein anderes Mittel welches Phosphat bindet,da diese ebenfalls die Nieren angreift und gebunden über den Kot und nicht der Nieren ausgeschieden wird.Ferner eine SUC-Therapie,Solidago,Coenzyme und Ubichinon 2-3xwöchentlich,erhalten sie online oder bei einem Kollegen.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Guten Tag,
danke für die schnelle Antwort, aber 1. darf ich keinen Phosphatbinder ihr geben Wert Anorg.Phosphat 1,2 Ref 0,8 bis 2,2 mmol/l. , da er nicht sinken darf. 2. Wir haben jedes Nierenfutter probiert, aber Lisa reagiert mit einer Heftigen Allergie. Die Eosinophile Granulozyten liegen wieder bei 18 % ,am Hals hat sie wieder ihr Fell mit Haut rausgekratzt, der Stuhlgang ist dann flüssig und ganz hell und sie erbricht ständig. Das Fell wird stumpf , hat starke Bauchschmerzen und sitzt nur in der Kauerstellung. So bald ich ihr RC Hypoallerge TF und Kattovit Hypoallerge NF gebe, verschwinden die Symptome sehr schnell, nur das Fell braucht länger zum nachwachsen. Dafür steigt aber Krea, Harnstoff, SDMA und seit kurzem auch der Gesamteiweis. 3. Zum barfen habe ich leider nicht die Zeit, da ich volltägig beschäftigt bin und beim barfen, kann man auch viel falsch machen, wenn man keine Ahnung hat. Ich habe zur Zeit auch noch 8 armselige Katzen. Die nach der Arbeit versorgt werden müssen. Alle aus den Tierschutz, ausgetzte oder wild geborene.
Ich bin seit dem stetig auf der Suche, das Problem zu lösen. Gestern bin ich auf das Lespedeza Sieboldii d12 von DHU gestoßen, leider finde ich im Netz keine Anwendungsbeschreibung oder Dosierung für Katzen. Nur Bewertungen von Katzenhaltern, die dieses Mittel mit Erfolg anwenden. Ich möchte aber nicht irgendwas probieren, wenn kein Fachwissen dahinter steckt und ich nicht nachlesen kann für was die entwickelt wurden sind, leider steht auch auf dem Beipackzettel nichts informatives. Ich darf ihr auch Futter mit höchstens 5 % Fett geben, wegen der Bauchspeicheldrüse und das Nierenfutter liegt sehr viel höher. Vielleicht haben Sie eine Idee, wie ich ihr helfen kann. Achja, am Anfang hat sie auch 2× pro Woche, was zur Nierenunterstützung ins Futter bekommen von der TÄin schon in Spritzen aufgezogen. Nach 3 Wochen mussten wir abbrechen, da Lisa nur noch Wasser erbrochen hat, kein Futter oder Haare nur Wasser und Schaum. Nach absetzen hörte es sofort auf. Die TÄin sagt, sie hatte noch nie so einen Fall. Was würden Sie persönlich versuchen, wenn es Ihre Katze wäre? Medizin könnte ich nur morgens zwischen 4.00 und 5.00 Uhr und abends ab ca 17.00 Uhr geben.
Danke für ihre Bemühungen, für diesen kniffligen Fall. Fast 16 Jahre habe ich es immer geschafft, die Balance zu finden und hoffe, mit Ihrer Hilfe wieder. Sie ist nicht blind, nicht taub, kaum Arthrose, normalen Blutdruck und allen anderen BB Werte in der Ref.. BSD weiss ich noch nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Carola Kolb

Hallo,

leider ist dies bzgl des Phosphats nicht richtig,die Katze nimmt dieses immer mit dem futter auf ,da es benötigt wird nur die Ausscheidung sollte nicht mehr über die Nieren erfolgen sondern über den Darm damit die Nieren geschont werden.Barfen ist nicht aufwendig man kocht vor ,portioniert und füttert dann,ich habe ihnen eine entsprechende Diät genannt.Wenn sie das Futter nicht ändern werden sie auch die Werte wie Kreatinin etc nicht senken geben dafür gibt man ja das Diätfutter,was die wichtigste Therapie bei Nierenproblemen ist!Sie können auch gekochtes Rindfleisch geben hat weniger fett wie Schwein bzgl der Pankreas.SUC wird als Injektion verbareicht 3xwöchentlich,können sie auch selbst subkutasn geben und semintra sollte gegeben werden.Oral würde ich eher wenig verabreichen außer dem rekonvales Phos,nochmal das anorganische Phosphat welches im Körper ist aber IMMER über die Nieren ausgeschieden wird soll gebunden und damit über den darm ausgeschieden werden,das hat nicht mit dem Blutwert zu tun und verrringert diesen auch nicht,schade das sie bisher anscheined zu wenig darüber aufgeklärt wurden.Ich würde auf grund ihrer Futterproblematik Barfen,,wenn sie kein geeignetes Nassfutter als Nierendiätik geben können,generell würde ich Nassfutter und kein Trockenfutter geben.Zudem muß sie viel trinken damit die Nieren durchgespült werden,d.h. das Futter mit wasser zu Brei vermischen etc

Beste Grüße und alles Gute

Über eine positive Bewertung würde ich mich nun freuen,vielen Dank dafür vorab

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Hallo Frau Dr. Morasch,
danke für die schnelle Antwort. Jetzt kann ich was damit anfangen. Ich denke die Medikamente bekomme ich bei der TÄin? Sie sagt ja, das Lisa noch nichts braucht. Sehe ich aber anders. Samstag gehe ich zu ihr und wenn sie immernoch die Meinung vertritt, muss ich mir einen neuen TA suchen. Gehe schon sehr viele Jahre hin, aber bis jetzt brauchte ich aber kaum Medikamente nur am Anfang, wenn die Katzen bei mir einzogen. Katzenschnupfen und kastrieren, impfen, BB u.s.w. meisst nur gängiges Zeug. Wenn ich die Bewertung abgegeben habe, ist dann der Text gelöscht? Muss morgen noch mal 4.00 Uhr aufstehen und nach der Arbeit kann ich mich besser kümmern, um mir das Justanswer genauer anzusehen.
MfG
Carola Kolb

Hallo,

nein die Antwort ist nicht gelöscht und sie können auch gerne noch Fragen darunter stellen,auch wenn sie eine Bewertung abgegeben haben.Die Medikamente Rekonvales Phos,und Semintra erhalten sie beim Tierarzt,SUC auch aber auch online da es sich um ein homöopathisches Mittel handelt,danke für die positive Bewertung vorab

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Dankeschön