So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 7878
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Wir haben einen 6 Jahre alten Kater, habe ihn mit der

Kundenfrage

Wir haben einen 6 Jahre alten Kater , habe ihn mit der Flasche groß gezogen (Mutter ist bei der Geburt verstorben), er kommt zum Kuscheln und nuckelt an seiner Pfote. Ab und zu am Abend oder Nachts kommt er kuscheln und greift plötzlichgreift er mich an und krallt und beißt. Ich weiß nicht warum?
Er wird liebevoll behandelt.
Was kann ich machen das er das nicht mehr macht. Er ist ein Freigänger.
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

auch am Körper einer Katze befinden sich sog. Tasthaare (Vibrissen), die bei sensiblen Katzen durch Streicheln schnell erregt werden- es kann dann wie eine leichter Stromschlag empfunden werden- und die Katze reagiert aggressiv.

Ob und wie sie reagiert ist natürlich auch davon abhängig, wie sensibel/gereizt die Grundstimmung ist.

Grundsätzlich bitte die Katze sofort auf den boden setzen/rutschen lassen, sobald Sie die ersten Anzeichen merken: meist steiff werde/erstarren, fixieren, mauzen.

Auf dem Boden dann sofort zu Entspannung ein Spiel, Lecker etc, damit sie das unangenehme Gefühl nicht mit Ihnen verknüpft. Oft hilft es auch,die Katze nur seitlich zu streicheln, dies wirkt beschwichtigend.

Beste Grüße

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort